Forums Neueste Beiträge
 

Das Kalenderblatt 101122

21/11/2010 - 09:58 von WM | Report spam
Also ist dein heiliger binàrer Baum immer noch unbewiesener und
unbeweisbarer Unsinn (und wird es bis in alle Ewigkeit bleiben). Dass
das nicht in deinen Schàdel will, akzeptiere ich, und es làsst mich
auch kalt. Was ich {{nicht gut}} finde, ist dass du diesen Mist deinen
Studenten jahrein, jahraus verzapfst, und sie dann per Klausur dazu
zwingst, diesen Mist auch wieder zu reproduzieren und weiterzugeben.
(Gus Gassmann)
http://groups.google.com/group/de.s...ode=source

Falsch. Ich zwinge zu nichts. Wer herausfindet, wie man in abzàhlbar
vielen Kàsten, die sich um jeweils höchstens eine Murmel
unterscheiden, überabzàhlbar viele Murmeln verstecken kann, der
bekommt eine Eins mit Sternenstaub und Alephs. Nur hat das bisher noch
niemand gewusst, weder hier in dsm noch anderswo. Aber auf die bloße
Behauptung gebe ich nichts.

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Ivan Panchenko
21/11/2010 - 11:27 | Warnen spam
On 21 Nov., 09:58, WM wrote:
Also ist dein heiliger binàrer Baum immer noch unbewiesener und
unbeweisbarer Unsinn (und wird es bis in alle Ewigkeit bleiben). Dass
das nicht in deinen Schàdel will, akzeptiere ich, und es làsst mich
auch kalt. Was ich {{nicht gut}} finde, ist dass du diesen Mist deinen
Studenten jahrein, jahraus verzapfst, und sie dann per Klausur dazu
zwingst, diesen Mist auch wieder zu reproduzieren und weiterzugeben.
(Gus Gassmann)http://groups.google.com/group/de.s...d2eee3f...

Falsch. Ich zwinge zu nichts.



Richtig. Du erziehst mathematisch nicht sonderlich begabte Menschen zu
einem unsinnigen Standpunkt. Das ist vergleichbar damit, dass man
seinen Sohn bei den Affen im Stich làsst. Dann wird es psychisch
selbst zu einem Affen und nie wieder normal.

Was ist dir an dem Folgenden unverstàndlich? Du meinst, dass in der
Folge

0,0
0,1
0,11
0,111
0,1111
0,11111
0,111111
...

die Diagonalzahl enthalten ist. Sie wàre dann aber am Ende. Dies ist
aber eine unendliche Folge. Sie wàchst nicht dem Unendlichen heran,
sie ist bereits JETZT unendlich. Man kann etwas Unendliches nicht in
endlicher Zeit konstruieren. In der Mathematik spielt die Zeit aber
keine Rolle. Man hat mit der Konstruktion von Zahlen nie angefangen
und sie nie beendet. Zahlen sind nàmlich keine Elementarteilchen.
Spricht man von Zahlen, so ist dies einfach eine Möglichkeit, die
Eigenschaften, die man einer Art bezüglich der Anzahl seiner Exemplare
zuweist, isoliert zu betrachten. Im sichtbaren Teil des Universums
gibt es 10 hoch 80 Elementarteilchen. Aber es gibt noch mehr halbe
Elementarteilchen. Und die halben Elementarteilchen kann man ja wieder
als Zusammensetzung halber Halbteilchen betrachten usw.

Zu den Zahlen gehören übrigens nicht nur die beschreibbaren. Beispiel:
0,489074188338156399529563357362561997500160431230627517133038166760885674632801538510996824180907532762729663300370996065...

Die Ziffern der Zahl habe ich von einem Zufallsgenerator. Nun habe ich
zwar erklàrt, wie die Zahl geniert wird, jedoch nicht, wie man die
ganze Zahl erhàlt.

PS: Wie bist du überhaupt Professor der Mathematik geworden?

Mit freundlichen Grüßen
Ivan Panchenko

Ähnliche fragen