Das Kalenderblatt 101201

30/11/2010 - 16:39 von WM | Report spam
Cantors Weltbild (11): Erhaltungs- und Unsterblichkeitssàtze

Soll ich auch einen Punct erwàhnen, worin ich mit Ihnen nicht ganz
einverstanden bin, so ist es das unbedingte Vertrauen, welches von
Ihnen dem modernen sogenannten Gesetz von der Erhaltung der Energie
entgegengebracht wird. Ich will durchaus nicht die Lehre von der
Aequivalenz der verschiedenen sich in einander umsetzenden natürlichen
Kraftformen in Zweifel ziehen, soweit sie experimentell hinreichend
begründet ist. Das wogegen ich ernste Bedenken liege, ist sowohl die
Erhebung des angeblichen Gesetzes zu einem metaphysischen Princip, von
dem die Erkenntnis so gewichtiger Sàtze, wie die Unsterblichkeit der
Seele abhàngig sein soll - wie auch die von den Herren Thomson, v.
Helmholtz, Clausius u. Genossen beliebte und durch nichts
gerechtfertigte Ausdehnung und Anwendung des Satzes von der Erhaltung
der Energie auf das Weltganze, woran phantastische Speculationen
geknüpft werden, die ich für ganz werthlos halte. [Cantor an
Gutberlet, 1. 5. 1888]

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
30/11/2010 - 19:36 | Warnen spam
WM wrote in news:febe7e01-237e-4d09-a4bb-
:

Cantors Weltbild (11): Erhaltungs- und Unsterblichkeitssàtze

Soll ich auch einen Punct erwàhnen, worin ich mit Ihnen nicht ganz
einverstanden bin, so ist es das unbedingte Vertrauen, welches von
Ihnen dem modernen sogenannten Gesetz von der Erhaltung der Energie
entgegengebracht wird. Ich will durchaus nicht die Lehre von der
Aequivalenz der verschiedenen sich in einander umsetzenden natürlichen
Kraftformen in Zweifel ziehen, soweit sie experimentell hinreichend
begründet ist. Das wogegen ich ernste Bedenken liege, ist sowohl die
Erhebung des angeblichen Gesetzes zu einem metaphysischen Princip, von
dem die Erkenntnis so gewichtiger Sàtze, wie die Unsterblichkeit der
Seele abhàngig sein soll - wie auch die von den Herren Thomson, v.
Helmholtz, Clausius u. Genossen beliebte und durch nichts
gerechtfertigte Ausdehnung und Anwendung des Satzes von der Erhaltung
der Energie auf das Weltganze, woran phantastische Speculationen
geknüpft werden, die ich für ganz werthlos halte. [Cantor an
Gutberlet, 1. 5. 1888]



Ergo?



Einen globalen Energierhaltungssatz für das "Weltganze" gibt es in der
Tat nicht. Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn!

Ähnliche fragen