Das Kalenderblatt 110821

20/08/2011 - 15:07 von WM | Report spam
Shaxpeareologie (21)

Something is rotten in the state of Denmark

Das meiste über die Bacon-Shakespearefrage Geschriebene ist nicht viel
werth, und die angeblichen Baconkryptogramme von Donnelly u. Consorten
sind, wie ich sofort erkannt habe, nichts als eitel Humbug {{hier
benutzt Cantor einen von Kronecker übernommenen Fachausdruck}}.
Ganz unabhàngig von diesem traurigen Schwindel sind die
historischen Beweise, welche ich gefunden habe. Mir wàre es sehr lieb,
wenn dieselben in Rom geprüft würden. Dazu schlage ich folgenden Modus
vor.
N° 1. Ich theile Ihnen brieflich meine Gründe für das Bestehen
jener Autorschaft nach und nach mit.
N° 2. Sie prüfen dieselben, berichten darüber an Mgr Fr. Ehrle S.
J., dem Sie auch meine Briefe zu zeigen hàtten; darauf antworten Sie
dann mir.
N° 3. Mgr Ehrle nimmt diese ganze historische Untersuchung bei
welcher Sie mir helfen würden, unter seine Controlle u. hohe
Protection.
Falls Ihnen dies Alles Recht sein sollte, so stelle ich Ihnen
anheim, sich die Erlaubniß dazu von Ihren Oberen zu erbitten und Mgr
Ehrle alsdann in meinem Namen um die Gewàhrung der Puncte N° 2 und N°
3 zu ersuchen.
Mit gleicher Post erhalten Sie 3 Exempl. der "Conf[essio] fidei
Fr[ancisci] B[aconi]“.
Ihrer gef[àlligen] Antwort entgegensehend
hochachtungsvoll
Ihr ergebenster
Georg Cantor.

P. S. Ist an höchster Stelle {{für Cantor war das
http://de.wikipedia.org/wiki/Leo_XIII.
}} das "Memorial of the Reformation of England“ bekannt, welches
Father Parsons im Jahre 1596 verfasst hat? Ich habe davon ein
Exemplar.

[Cantor an Pollen, 16. 2. 1896 zitiert und kommentiert in C. Tapp:
"Kardinalitàt und Kardinàle", Franz Steiner Verlag (2005) pp. 481f]

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Ivan Panchenko
21/08/2011 - 16:42 | Warnen spam
On 20 Aug., 15:07, WM wrote:
Shaxpeareologie (21)

Something is rotten in the state of Denmark

Das meiste über die Bacon-Shakespearefrage Geschriebene ist nicht viel
werth, und die angeblichen Baconkryptogramme von Donnelly u. Consorten
sind, wie ich sofort erkannt habe, nichts als eitel Humbug {{hier
benutzt Cantor einen von Kronecker übernommenen Fachausdruck}}.



Welcher soll das sein?

Ähnliche fragen