Das kleinste Teilchen der Welt, nämlich das u ist jetzt zufälligerweise positiv ... Deswegen gibt es kaum Antimaterie

24/10/2014 - 10:14 von Jom Kippur | Report spam
Das d ist negativ, hat aber einen größeren Spin.

Das ist das Problem.

Außerdem sind für die Professoeren die Begriffe Spin und Ladung noch völlig ungeklàrt.

Man könnte durchaus auch andere Konzepte verwenden.

UND DANN HÄTTEN WIR ENDICH DIE ERSEHNTE SYMMETRIE !!!

(Also, mit welcher Funktion hàngen jetzt Ladung und Spin zusammen ? )
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Grosch
24/10/2014 - 12:05 | Warnen spam
"Jom Kippur" schrieb im Newsbeitrag news
Das d ist negativ, hat aber einen größeren Spin.
Das ist das Problem.
Außerdem sind für die Professoeren die Begriffe Spin und Ladung noch völlig
ungeklàrt.



Für Professoren vieleicht. für mich nicht denn Ladung entsteht durch die
Bewegung von Teilchen umeinander und der Spinn erzeugt die magnetische
Ladung durch Drehung des Teilchen um seinen Mittelpunkt:
Man könnte durchaus auch andere Konzepte verwenden.
UND DANN HÄTTEN WIR ENDICH DIE ERSEHNTE SYMMETRIE !!!
(Also, mit welcher Funktion hàngen jetzt Ladung und Spin zusammen ? )



Habe ich alles bereits wie oben gesagt 2007 auf de DPG-Tagung in Heidelberg
vorgetragen. also alles bekannt!

Dieter Grosch www.grosch.homepage.t-online.de

Ähnliche fragen