Das Lesen des USN-Protokolls für den NTFS-Datenträger c:

01/03/2009 - 09:38 von Jürgen Heidel | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe folgenden Eintrag im Ereignissprotokoll seit dem ich ein Desater
Recovery auf eine neue Hardware gemacht habe.

=Anwendung :
=
Ereignistyp : Warnung
Ereignisquelle : Ci
Ereigniskategorie : CI-Dienst
Ereigniskennung : 4149
Datum : 28.02.2009
Zeit : 20:20:07
Benutzer : Nicht zutreffend
Computer : DC

Beschreibung:

Das Lesen des USN-Protokolls für den NTFS-Datentràger c: ist mit Fehlercode
0xC000000D fehlgeschlagen. Der Datentràger wird solange offline bleiben bis
der
Indexdienst (cisvc) neu gestartet wurde.


=DNS-Server :
=
Ereignistyp : Fehler
Ereignisquelle : DNS
Ereigniskategorie : Keine
Ereigniskennung : 6702
Datum : 28.02.2009
Zeit : 20:13:25
Benutzer : Nicht zutreffend
Computer : DC

Beschreibung:

DNS-Server hat die eigenen Host-Eintràge (A) aktualisiert. Um
sicherzustellen,
dass die verzeichnisdienstintegrierten Peer-DNS-Server mit diesem Server
replizieren können, wurde versucht, diese mit dem neuen Eintrag mittels
dynamischer Aktualisierung zu aktualisieren. Dabei ist ein Fehler
aufgetreten.
Die Daten enthalten den Fehlercode.

Wenn dieser DNS-Server keine verzeichnisdienstintegrierten Peers
besitzt, sollte dieser Fehler ignoriert werden.

Wenn die Replikationspartner des Active Directorys für diesen DNS-Server
nicht
die richtige IP-Adresse(n) für diesen Server haben, können sie nicht mit ihm
replizieren.

Führen Sie folgende Schritte aus, um sicherzustellen, dass die Replikation
ordnungsgemàß durchgeführt wird:

1) Suchen Sie die Replikationspartner des Active Directory für diesen Server,
die den DNS-Server ausführen.

2) Öffnen Sie den DNS-Manager und verbinden Sie sich der Reihe nach mit jedem
der Replikationspartner.

3) Überprüfen Sie auf jedem der Server die Hostregistrierung (A-Eintrag) für
DIESEN Server.

4) Löschen Sie alle A-Eintràge, die NICHT IP-Adressen für diesen Server
entsprechen.

5) Falls keine A-Eintràge für diesen Server vorhanden sind, müssen Sie
mindestens einen A-Eintrag entsprechend einer Adresse auf diesem Server
hinzufügen, die der Replikationspartner ansprechen kann. (Mit anderen Worten:
Falls es mehrere IP- Adressen für diesen Server gibt, müssen Sie mindestens
eine
hinzufügen, die sich im selben Netzwerk wie der DNS-Server des Active
Directory
befindet, den Sie aktualisieren möchten.)

6) Es ist nicht notwendig, ALLE Replikationspartner zu aktualisieren. Es ist
lediglich erforderlich, dass alle Eintràge mit genügend Replikationspartnern
verbunden sind, so dass jeder Server, der mit diesem Server repliziert, die
neuen Daten (mittels Replikation) erhàlt.

Habt Ihr sowas schon mal gesehen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger \(MVP -SBS\)
02/03/2009 - 15:32 | Warnen spam
Hallo Jürgen

ich habe folgenden Eintrag im Ereignissprotokoll seit dem ich ein Desater
Recovery auf eine neue Hardware gemacht habe.



[Error ID: 4149 - Source: CI]
http://www.eventid.net/display.asp?...mp;phase=1

[Error ID: 6702 - Source: DNS]
http://www.eventid.net/display.asp?...mp;eventno)4&source=DNS&phase=1


Habt Ihr sowas schon mal gesehen?



Bei weiteren Fehlern setz Dich bitte mit einem SBS-Experten Deiner Wahl in
Verbindung, der mit Dir vor Ort bzw. Remote und via Dialog bzw. Telefon die
IST-Situation genauer analysiert und Du ggf. das Vorleben des SBS inkl.
Backup/Recovery Szenario erörterst, da es leider mittels Newsgroup zu
aufwendig ist, diese Fragen alle zu beantworten.

Tip: Volumenschattenkopien setzen auf eindeutige Volumen-IDs auf, welche
sich beim Restore auf neue Festplatten àndern.

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen