Das machtr mich noch siebensinnig!

07/11/2008 - 19:40 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
eine ganze Reihe von Windows-Rechnern hier werkelt mehr oder weniger
fehlerarm in einem LAN zusammen, unter dem einheitlichen Namen
WORKGROUP.

Zwei Maschinen aber, nicht anders angeschlossen und (vermeintlich)
nicht anders konfiguriert als die anderen, werden im Windows-Explorer
nicht von alleine sichtbar, mit "Computer suchen" zeigen sie sich aber
sofort.

Irgendwas mach ich verkehrt. Aber was?

Noch ein paar Details: Alle Rechner haben hier feste IPs. Alle sind
über einen Switch verbunden. Es gibt zwei
Router/Firewall/Proxy-Gateways (wg. 2 DSL-Leitungen), die auch beide
als DNS fungieren können.
Client für MS-Netzwerk ist auf allen gleich konfiguriert
TCP/IP und MS-TCP 6.0 ist auch auf allen aktiv. Freigabe
logischerweise auch überall zweckmàßig eingerichtet.

Wo liegt der Hund im Pfeffer begraben?

Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Arthur Seidel
07/11/2008 - 21:06 | Warnen spam
Ohne wirklich Ahnung zu haben, will ich einen àhnlichen Effekt beschreiben.
Manchmal habe ich Kundennetzwerke verschaltet, und hatte dabei meine und eine
andere Firma in das gleiche Netz gehàngt. Unsere Rechner müssen eigentlich nur per
IP mit einem SQL Server sprechen, dafür braucht man nicht viel, und alles andere
war abgeschaltet. Wenn ich per SMB Rechner verbinden wollte, zwecks Software
Update, habe ich mich gewundert, warum meine Rechner so lange brauchen, die der
anderen Firma aber sofort eine Verbindung per SMB aufbauen. Dabei bin ich auf das
Feld WINS SERVER gestossen, und seitdem konfiguriere ich meist einen PC als WINS
SERVER (wie gesagt habe ich keine Ahnung was da genau passiert). Wenn nun die
Eintràge der Host Tabelle und die Rechnernamen auch noch übereinstimmen, geht der
SMB Verbindungsaufbau dann sehr schnell. Hilft Dir das?

(Eine unvollstàndige HOST Tabelle kann vielleicht auch unnötiges Suchen bewirken)

TS


Ulrich G. Kliegis wrote:
Moin,
eine ganze Reihe von Windows-Rechnern hier werkelt mehr oder weniger
fehlerarm in einem LAN zusammen, unter dem einheitlichen Namen
WORKGROUP.

Zwei Maschinen aber, nicht anders angeschlossen und (vermeintlich)
nicht anders konfiguriert als die anderen, werden im Windows-Explorer
nicht von alleine sichtbar, mit "Computer suchen" zeigen sie sich aber
sofort.

Irgendwas mach ich verkehrt. Aber was?

Noch ein paar Details: Alle Rechner haben hier feste IPs. Alle sind
über einen Switch verbunden. Es gibt zwei
Router/Firewall/Proxy-Gateways (wg. 2 DSL-Leitungen), die auch beide
als DNS fungieren können.
Client für MS-Netzwerk ist auf allen gleich konfiguriert
TCP/IP und MS-TCP 6.0 ist auch auf allen aktiv. Freigabe
logischerweise auch überall zweckmàßig eingerichtet.

Wo liegt der Hund im Pfeffer begraben?

Gruß,
U.

Ähnliche fragen