Das d - Orbital

01/03/2011 - 12:12 von Major Tom | Report spam
Ihr wißt immer alles, und löst immer alle Hausaufgaben.

Wenn man euch aber nach dem d - Orbital fragt, dann seh ich nur offene
Münder !

Orbitale mit zwei Drehimpulsquanten nennt man d-Orbitale. Man kann d-
Orbitale in fünf Klassen einteilen. Wie schon bei den p-Orbitalen,
gibt es auch hier verschiedene Einteilungsmöglichkeiten. Rechts im
Bild ist die in der Atomphysik gebràuchliche Einteilung nach den
magnetischen Quantenzahlen von -2 bis +2 zu sehen. Eine weitere
Einteilung orientiert sich eher an den Raumachsen. Diese ist in der
Chemie gebràuchlicher, ich stelle sie auf der Seite über d-Orbitale
nach ràumlicher Ausrichtung dar.

Das erste d-Orbital gehört zur dritten Hauptschale und wird im
chemischen Element Scandium zum ersten Mal besetzt. Die Elemente, bei
denen das àußerste Elektron in einem d-Orbital ist, nennt mann
Übergangsmetalle (siehe: Periodensystem der Elemente). Wichtige
Metalle wie Chrom, Eisen und Gold gehören zu den Übergangsmetallen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Meyer
02/03/2011 - 23:43 | Warnen spam
Major Tom schrieb:

Ihr wißt immer alles, und löst immer alle Hausaufgaben.

Wenn man euch aber nach dem d - Orbital fragt, dann seh ich nur offene
Münder !



Wenn Du das in einer anderen Inkarnation gefragt hast, zeigst Du
damit, dass Du an einer ernsthaften Diskussion nicht interessiert
bist.

Orbitale mit zwei Drehimpulsquanten nennt man d-Orbitale. Man kann d-
Orbitale in fünf Klassen einteilen. Wie schon bei den p-Orbitalen,
gibt es auch hier verschiedene Einteilungsmöglichkeiten. Rechts im
Bild ist die in der Atomphysik gebràuchliche Einteilung nach den
magnetischen Quantenzahlen von -2 bis +2 zu sehen. Eine weitere
Einteilung orientiert sich eher an den Raumachsen. Diese ist in der
Chemie gebràuchlicher, ich stelle sie auf der Seite über d-Orbitale
nach ràumlicher Ausrichtung dar.

Das erste d-Orbital gehört zur dritten Hauptschale und wird im
chemischen Element Scandium zum ersten Mal besetzt. Die Elemente, bei
denen das àußerste Elektron in einem d-Orbital ist, nennt mann
Übergangsmetalle (siehe: Periodensystem der Elemente). Wichtige
Metalle wie Chrom, Eisen und Gold gehören zu den Übergangsmetallen.



Zitate sollte man immer als solche kennzeichnen, wenn man sich da
schlechte Angewohnheiten zulegt, kann man in echte Probleme geraten.

Grüsse, Volker Meyer

Ähnliche fragen