Das Problem mit Wikipedia

03/12/2011 - 07:35 von Dieter Grosch | Report spam
Ich fand im Brokhaus eine von Wikipedia abweichende Angabe der Feldstàrke
der Erde, darum versuchte ich diesen Wert, der auch Lehrmeinung sein muß,
auch in Wikipedia anzugeben, Daraus entwickelte sich eine breite Diskssion

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Elektrostatisches_Feld_der_Erde

in deren Ergebnis die jetzige Beschreibung heraus kam

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektr...d_der_Erde

Da ich mich aber mit der gemachten Erklàrung nicht einverstanden erklàren
konnte, entstand eine neue Meinung die das Gleichgewicht zwischen
Gravitationsanziehung der Ionnisationsschicht und der Abstoßung durch
gleichnahmige Ionen benutzt, um dieses Ergebnis zu beschreiben (siehe
Diskussion).
Aus dieser Gleichsetzung und der Annahme, daß die Ionisationsschicht in
etwa 1 km dick sein könnte. ergib sich für diese eine integrale Ladung von
etwa 2*10^14 C, was einer differentiellen Ladungstràgerdichte von 5*10^-4
C/m^3 entspriccht, was wiederum einer Ionenkonzentration von 3,5*10^15 Ionen
pro m^3, also 10^-12 Mol/m^3 bedeutet.

Leider kann dieses Ergebnis nicht in der Hauptseite angegeben werden, da es
eine neue Erkenntnis ist und keine Lehrmeinung die Wikipedia nur darstellen
darf, darun verweise ich auf die Diskussion in der das Problem detailiert in
seiner Enstehung nachvollziebar vorliegt.

Im übriegen stimmt das alles mit den Beschreibungen auf meiner Homepage
überein und bestàtigt sie durch die richtige Erklàrung der veröffentlichten
Messergebnisse

Dieter Grosch www.grosch.homepage.t-onlien.de
 

Lesen sie die antworten

#1 ThreeTrillionLightyears FromHome
03/12/2011 - 10:38 | Warnen spam
On 3 Dez., 07:35, "Dieter Grosch" wrote:
Ich fand im Brokhaus eine von Wikipedia abweichende Angabe der Feldst rke
der Erde, darum versuchte ich diesen Wert, der auch Lehrmeinung sein mu ,
auch in Wikipedia anzugeben, Daraus entwickelte sich eine breite Diskssion

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Elektrostatisches_Feld_der_Erde

in deren Ergebnis die jetzige Beschreibung  heraus kam

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektr...d_der_Erde

Da ich mich aber mit der gemachten Erkl rung nicht einverstanden erkl ren
konnte, entstand eine neue Meinung die das Gleichgewicht zwischen
Gravitationsanziehung der Ionnisationsschicht  und der Absto ung durch
gleichnahmige Ionen benutzt, um dieses Ergebnis zu beschreiben (siehe
Diskussion).
Aus dieser Gleichsetzung und der Annahme, da die Ionisationsschicht  in
etwa 1 km dick sein k nnte. ergib sich f r diese eine integrale Ladung von
etwa 2*10^14 C, was einer differentiellen Ladungstr gerdichte von 5*10^-4
C/m^3 entspriccht, was wiederum einer Ionenkonzentration von 3,5*10^15 Ionen
pro m^3, also 10^-12 Mol/m^3 bedeutet.

Leider kann dieses Ergebnis nicht in der Hauptseite angegeben werden, da es
eine neue Erkenntnis ist und keine Lehrmeinung die Wikipedia nur darstellen
darf, darun verweise ich auf die Diskussion in der das Problem detailiert in
seiner Enstehung nachvollziebar vorliegt.

Im briegen stimmt das alles mit den Beschreibungen auf meiner Homepage
berein und best tigt sie durch die richtige Erkl rung der ver ffentlichten
Messergebnisse

Dieter Grosch  www.grosch.homepage.t-onlien.de



Für mich ist Wiki trotzdem eine hervorragende Arbeitsleistung.

Was mußte der Studi 1980 für Bücher wàlzen, wenn er sich
bei einer kleinen Formel unsicher war.

Ähnliche fragen