Das τ-θ-Rätsel

03/03/2015 - 01:20 von Rose Jaune | Report spam
Zunàchst waren zwei verschiedene positiv geladene Mesonen mit Strangeness bekannt, die nach ihren Zerfallsprodukten unterschieden wurden:

tau+ = pi+ + pi+ + pi-

delta+ = pi+ + pi0-


Die Endzustànde dieser beiden Reaktionen haben verschiedene Paritàt. Da zur damaligen Zeit angenommen wurde, dass die Paritàt in allen Reaktionen erhalten bliebe, hàtten auch die Ausgangszustànde τ und θ unterschiedliche Paritàt haben und damit zwei verschiedene Teilchen sein müssen. Pràzisionsmessungen von Masse und Lebensdauer zeigten jedoch jeweils keinen Unterschied zwischen den beiden Teilchen, sie schienen identisch zu sein.
Die Lösung des Ràtsels lag in der Paritàtsverletzung der schwachen Wechselwirkung, nach der beide Zerfallsarten ablaufen: sie muss – entgegen der ursprünglichen Annahme – die Paritàt nicht erhalten. Die beiden Zerfàlle konnten damit von demselben Teilchen stammen, das daraufhin K+ genannt wurde.


CP-Symmetrie

Mischung der neutralen Kaonen

Das Kaon erlangte besondere Bedeutung im Zusammenhang mit der CP-Symmetrie. Zwar ist die P-Symmetrie maximal verletzt, aber die kombinierte Symmetrie aus Paritàt P und Ladungskonjugation C bei allen Reaktionen in guter Nàherung erhalten.
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Mittelfeld
03/03/2015 - 18:27 | Warnen spam
( man sagt oben übrigens nicht delta+ sondern theta+ es dreht sich aber immer um das Kaon K+ )

################################################################

Frau Prof Schaile hat 1999 mir und meinen 50 Mitstudenten in 5 Vorlesungsstunden versucht uns beizubringen was Paritàt ist vergeblich.

Nun


tau+ = pi+ + pi+ + pi-

theta+ = pi+ + pi0-


Die Endzustànde dieser beiden Reaktionen haben verschiedene Paritàt.

Aber es dreht sich immer um Zerfàlle des K+.



WER VON EUCH WEISS WAS EIN PION IST ?


????



(Echt, es ist so unendlich traurig mit dieser asozialen Halbstarken-Gruppe )


#####################################


Obige "CP-Verletzung" wird übrigen noch heute in dem Chinesischen Bergwerks-Experiment untersucht.

############################################

Ich schreibe unten ja wie ich 1984 die Relativitàtstheorie bei Professor Fritzsch gelernt habe.

Ich einer Vorlesungsstunde stellte ich da eine Zwischenfrage : " Herr Professor Fritzsch, warum zerfàllt das K+ so komisch ? "

" Das habe ich alles schon gelöst " mußte ich als Antwort vernehmen.

Ähnliche fragen