Das von Hytera unterstützte Pegasus Racing Team erzielt Rang fünf bei 6-Stunden-Shanghai-Rennen im Rahmen der FIA World Endurance Championship Saison 2015

09/11/2015 - 18:12 von Business Wire
Das von Hytera unterstützte Pegasus Racing Team erzielt Rang fünf bei 6-Stunden-Shanghai-Rennen im Rahmen der FIA World Endurance Championship Saison 2015
Das von Hytera unterstützte Pegasus Racing Team erzielt Rang fünf bei 6-Stunden-Shanghai-Rennen im Rahmen der FIA World Endurance Championship Saison 2015

6-Stunden-Shanghai, der vorletzte Lauf der FIA World Endurance Championship 2015 (FIA WEC), wurde am 1. November auf dem Shanghai International Circuit ausgetragen. Die Nr. 29 des Morgan-Nissan von Pegasus Racing, die von Hytera Communications unterstützt wird, beendete ihr Debüt-Rennen im Rahmen der FIA WEC auf Rang 5 in der hart umkämpften LMP2-Kategorie mit 152 Runden und den beiden chinesischen Fahrern David Cheng und Ho-Pin Tung und dem dritten Fahrer Alex Brundle aus Großbritannien.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20151109006351/de/

Hytera helps Pegasus Racing in Achieving Good Performance in FIA WEC Race (Photo: Business Wire)

Hytera helps Pegasus Racing in Achieving Good Performance in FIA WEC Race (Photo: Business Wire)

Das Rennen wurde an einem trüben regenreichen Morgen gestartet, der einige Herausforderungen für alle Fahrer bereithielt, jedoch das Fahrzeug Nr. 29 des Morgan-Nissan begünstigte und zu einer führenden Position im Verlauf der ersten Hälfte des Rennens mit seinen unterschiedlichen Regenintensitäten verhalf. Als die Fahrbahn in der zweiten Hälfte zu trocknen begann, fuhren alle Fahrzeuge nacheinander in die Box und zogen Trockenreifen auf und das Pegasus Fahrzeug büßte seine führende Position wieder ein. David Cheng, der chinesisch-amerikanische Fahrer beendete das Rennen schließlich auf Rang Fünf unter allen LMP2-Konkurrenten. „Wir sind das einzige Team mit Michelin Reifen in der LMP2-Klasse. Der Michelin-Reifen ist den Dunlop-Reifen bei Regen überlegen. Falls der Regen länger anhält, wird uns dies die Chance eröffnen, einen Podiumsplatz zu erobern. Dennoch sind wir stolz auf dieses Ergebnis”, so David Cheng.

Die FIA WEC wird auch Devil Racing (Teufelsrennen) genannt, aufgrund ihrer rigorosen Anforderungen an Fahrzeuge und Fahrer bei der Aufrechterhaltung der hohen Geschwindigkeit sowie der Stabilität und des Teamworks über eine derart lange Renndauer. Eines der FIA WEC-Rennen ist das berühmte 24-Stunden-Rennen von Le Mans, das Hytera und Pegasus Racing für den Start ihrer Zusammenarbeit nutzten. Als ein führender Anbieter von Kommunikationslösungen im professionellen Mobilfunksektor bietet Hytera eine umfassende Lösung mit DMR-Technologie für Pegasus Racing bei der Gewährleistung der nahtlosen Kommunikation zwischen Fahrer und Boxencrew, um die besten Bedingungen im Verlauf des Rennens zu sichern. „Während des Rennens werden wir den Fahrer stets über den besten Zeitpunkt für Tankstopps oder Reifenwechsel auf der Grundlage der vom Fahrzeug übermittelten Daten informieren. Die zuverlässige sofortige Kommunikation ist von großer Bedeutung für das Team. Ich bin sicher, dass die Hytera Produkte einen großen Anteil an unserer Vielzahl guter Rennergebnisse hatten. Und wir freuen uns auf die Aktualisierungen unserer bestehenden Ausrüstung durch Hytera-Technologie in der Zukunft”, so Julien Schell, der Gründer von Pegasus Racing.

Über Hytera Communications

Hytera Communications Co., Ltd. (SHE:002583) ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationslösungen im professionellen Mobilfunksektor (DMR-Technologie). Das Unternehmen bietet umfassende und maßgeschneiderte Lösungen für staatliche Stellen, den öffentlichen Sicherheitssektor, Versorgungs- und Transportgesellschaften, Unternehmen und Geschäfte. Hytera wurde im Jahr 1993 in Shenzhen (China) gegründet und ist ein bedeutender Akteur in der PMR-Kommunikationsbranche (Professional Mobile Radio) mit einer breiten Kundenbasis in mehr als 120 Ländern und Regionen rund um den Globus. Weitere Informationen finden Sie unter www.hytera.com.

Über die FIA World Endurance Championship

Die FIA World Endurance Championship ist die vom Automobile Club de l’Ouest (ACO) unter dem Patronat der FIA (Fédération Internationale de l'Automobile) veranstaltete Langstrecken-Weltmeisterschaft. Die Serie ging aus dem früheren Intercontinental Le Mans Cup der ACO hervor, der 2010 erstmals veranstaltet wurde und ist die erste Langstreckenserie mit Weltmeisterschaftsstatus seit dem Ende der World Sportscar Championship Ende 1992.

Die Serie bietet mehrere Fahrzeugklassen, die in Langstreckenrennen als Sportprototypen in den Le Mans Prototyp-Kategorien LMP1 und LMP2 und als auf Serienwagen basierenden „Grand Turismo”-Rennfahrzeugen in den LM GTE-Kategorien LMGTE Pro und LMGTE Am miteinander konkurrieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Hytera Communication Corp., Ltd.
Johnny Jian: +86 755 26972999
johnny.jian@hytera.com


Source(s) : Hytera Communications Co., Ltd.

Schreiben Sie einen Kommentar