dash: Trick, dass Array-Variable akzeptiert wird?

01/11/2009 - 22:28 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich muss aus einem Script, welches ich aus Performancegründen in der
"dash" ausführen will, eine Datei einlesen, die so aufgebaut ist:

WERT[0]=xxxx
WERT[1]=yyyy

In der Bash habe ich das einfach via "source" eingelesen. Die "dash"
verweigert allerdings die Eintràge als Variablen (wohl wegen der eckigen
Klammern).

Schlimmstenfalls würde ich die dash für meine Zwecke patchen, sodass die
eckigen Klammern akzeptiert werden. Array-Funktionen selbst brauche ich
nicht. Schöner wàre es aber, wenn man es sauberer lösen könnte...

Danke für jeden Tipp.

CU

Manuel

Alle wollen zurück zur Natur - aber keiner zu Fuß
Der Mensch erfand Maschinen, um sich damit die Arbeit zu erleichtern.
Nur leider hat er vergessen, rechtzeitig damit aufzuhören...
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Mascheck
01/11/2009 - 23:16 | Warnen spam
Manuel Reimer wrote:

ich muss aus einem Script, welches ich aus Performancegründen in der
"dash" ausführen will, eine Datei einlesen, die so aufgebaut ist:

WERT[0]=xxxx
WERT[1]=yyyy

In der Bash habe ich das einfach via "source" eingelesen. Die "dash"
verweigert allerdings die Eintràge als Variablen (wohl wegen der eckigen
Klammern).

Schlimmstenfalls würde ich die dash für meine Zwecke patchen, sodass die
eckigen Klammern akzeptiert werden. Array-Funktionen selbst brauche ich
nicht.



Wenn Arrays also gar nicht benötigt werden?:
Vorher die Arrays in der Datei mit sed in normale Variablen umschreiben?

Wenn die Performance so wichtig ist, aber der betràchtliche Aufwand,
eine Shell zu patchen, in Betracht kommt:
Zumindest im relevanten Teil auf awk/perl/o.à. zurückgreifen?

Ähnliche fragen