DataSource gefüllt mit LinQ

21/03/2009 - 15:40 von Harald Bacik | Report spam
Hallo

Ich arbeite mit VB.NET 2008 & LinQ. Bin damit auch sehr zufrieden. - Aber
ich bin da jetzt auf etwas gestoßen, bei dem ich nicht weiter weiß:

Folgendes: Ich lade Daten von einem MSSQL Server per LinQ in eine Variable.
(Dim var = From Query in DataContext.Kunden)
Diese binde ich dann an eine DataSource
(Grid.DataSource = var.ToList)

Das Grid ist von einem Dritthersteller & dieser bietet ein FilterControl mit
an. - Das, wie ich mittlerweile vom Support weiß, die DataSource des Grid's
einfach noch einmal abfragt.

& genau da ist mein Problem. - Die Anfrage wird dann noch einmal an den
Server geschickt. - WARUM? - Ich gebe doch ToList beim Übergeben des LinQ
mit an, also sollte doch eine lokale Liste erstellt werden, von wo aus dann
wieder zugegriffen wird!?

Hat jemand eine Idee?

DANKE
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Fleischer
21/03/2009 - 16:12 | Warnen spam
"Harald Bacik" schrieb im Newsbeitrag
news:

Ich arbeite mit VB.NET 2008 & LinQ. Bin damit auch sehr zufrieden. - Aber
ich bin da jetzt auf etwas gestoßen, bei dem ich nicht weiter weiß:

Folgendes: Ich lade Daten von einem MSSQL Server per LinQ in eine
Variable.
(Dim var = From Query in DataContext.Kunden)
Diese binde ich dann an eine DataSource
(Grid.DataSource = var.ToList)

Das Grid ist von einem Dritthersteller & dieser bietet ein FilterControl
mit an. - Das, wie ich mittlerweile vom Support weiß, die DataSource des
Grid's einfach noch einmal abfragt.

& genau da ist mein Problem. - Die Anfrage wird dann noch einmal an den
Server geschickt. - WARUM? - Ich gebe doch ToList beim Übergeben des LinQ
mit an, also sollte doch eine lokale Liste erstellt werden, von wo aus
dann wieder zugegriffen wird!?



Hi Harald,
die ToList-Methode ist eine Extension. Sie wird in Form eines Delegates
bereitgestellt, der bei Bedarf für den Aufruf genutzt wird. Wenn also das
Steuerelement Bedarf hat, dann ruft es ToList auf.

Weise mal das Ergebnis der LinQ vorher einer Variablen zu und weise dann die
Variable der DataSource zu.

Viele Grüsse
Peter

Ähnliche fragen