Datei geöffnet oder nicht?

16/02/2011 - 10:16 von Klaus Haber | Report spam
Hallo,

Zu meinem besseren Verstàndnis folgende Fragen (TB! vers. 4.2.42):

1.)

Wenn ich neue mails herunterlade, werden diese im Kopf des Eingangordners
ungeöffnet, also in Fettschrift dargestellt.
Klicke ich mit der *linken* Maustaste einmal auf solch eine mail, wird sie
geöffnet und im NV-Fenster angezeigt.
Dabei bleibt die fette Schrift der mail im Eingansordner erhalten.
Frage: Ist die mail nun geöffnet oder nicht? Geöffnet "ja", denn ich kann
sie lesen. Geöffnet "nein", denn die fette Schrift des Eingangsordners ist
nach wie vor fett. Fett bedeutet aber "ungeöffnet" - oder?.

Mache ich einen Doppelklick mit der *linken* Maustaste auf die "fette" Mail
im Eingangsordner, wird sie vollformatig auf dem gesamten Bildschirm
angezeigt. Die fette Schrift des Eingangsordners wird nun normal angezeigt,
d. h., die Mail ist geöffnet. Dies ist für mich eindeutig.

2.)

Wenn ich neue mails herunterlade, werden diese im Eingangsordner
ungeöffnet, also in Fettschrift dargestellt. Klicke ich jetzt mit der
rechten Maustaste 1x auf diese *fette* Mail* kann ich in einem Kontext-Menü
verschiedene Optionen aufrufen, u.a. das Löschen dieser mail und zwar im
"fetten" Zustand, also noch ungeöffnet.
1...2 Sekunden spàter, noch bevor ich eine Option ausgewàhlt habe, àndert
sich die "fette" Einstellung in die "normale" Einstellung. Mit anderen
Worten, die Mail gilt hiernach als geöffnet, ohne daß ich etwas
zusàtzliches gemacht habe.
Frage: Ist diese mail jetzt tatsàchlich von alleine geöffnet worden? Warum
gibt es eine Verzögerung von einigen Sekunden und warum öffnet sie
überhaupt

Ich verstehe diese Logik nicht, die hinter meiner Schilderung steckt. (Beim
"Thunderbird" tritt dieser Effekt nicht ein. Klicke ich mit rechter
Maustaste die "fette" Mail an, bleibt sie stundenlang im "fetten" Zustand
bis ich mich endlich zu einer Option entschieden habe. Wàhle ich als Option
"Löschen", lösche ich eine "geschlossene" Mail und keine "geöffnete"
wie beim TB!).

Ihr werdet mich fragen, warum mich das so interessiert. Mir sagte man, daß
Mails mit suspektem Header aus Virenschutz- und anderen Gründen nicht
geöffnet werden, sondern ungeöffnet entsorgt werden sollten. Wenn das
richtig ist, schaffe ich das mit TB! nicht, wohl aber mit dem Thunderbird.
Oder gibt es eine andere Lösung solche Mails ungeöffnet zu entsorgen?


Danke für Antworten und freundliche Grüße

Klaus

Homepage: http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber
"pH-Messung - einfach zu verstehen"
neu:"Eine Hundegeschichte"
http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber/akita.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Arnulf Sopp
17/02/2011 - 01:30 | Warnen spam
Am Wed, 16 Feb 2011 10:16:00 +0100 schrieb Klaus Haber:

Klicke ich mit der *linken* Maustaste einmal auf solch eine mail, wird sie
geöffnet und im NV-Fenster angezeigt.
Dabei bleibt die fette Schrift der mail im Eingansordner erhalten.
Frage: Ist die mail nun geöffnet oder nicht? Geöffnet "ja", denn ich kann
sie lesen. Geöffnet "nein", denn die fette Schrift des Eingangsordners ist
nach wie vor fett. Fett bedeutet aber "ungeöffnet" - oder?.



Ein anstàndiger Mail-Client kann viel mehr als Du offensichtlich ahnst,
denn Thunderbird hat Dich nicht gerade verwöhnt. Er kann z.B.
unterscheiden zwischen geöffnet (na ja, das sieht man ja im Textfenster),
gelesen, löschgeschützt ("geparkt") usw.

Um gezielt auf Deine Frage einzugehen: Du kriegst z.B. eine Mail, auf die
Du heute wegen zu spàter Stunde nur noch antwortend, aber nicht mehr tàtig
reagieren kannst (Würstchen von Aldi mitbringen oder so was). Dann kannst
Du die Markierung "ungelesen" (Fettschrift) belassen, um morgen an den Gang
zu Aldi erinnert zu werden. Denn "gelesen" hat etwa die Bedeutung von
"erledigt" (keine weitere Reaktion erforderlich).

Wenn es Dir aber darum geht, nach dem Lesen bloß die Fettschrift
loszuwerden, dann kannst Du sie als gelesen markieren, z.B. per rechter
Maustaste. Aber Vorsicht: Je nach Deiner gewàhlten Ansicht kann es dann
sein, dass Du sie nicht mehr siehst. Etwa notwendige spàtere Reaktionen
werden dann u.U. vergessen, weil nichts mehr daran erinnert.

Klicke ich jetzt mit der rechten Maustaste 1x auf diese *fette* Mail* ...
1...2 Sekunden spàter, noch bevor ich eine Option ausgewàhlt habe,
àndert sich die "fette" Einstellung in die "normale" Einstellung.



In den Optionen kann man das automatische Markieren als "gelesen"
einrichten (Sekunden) oder ganz abstellen.

Frage: Ist diese mail jetzt tatsàchlich von alleine geöffnet worden?



Öffnen heißt ganz einfach zur Anzeige bringen. Sobald Du den Text siehst,
ist er geöffnet.

Warum gibt es eine Verzögerung von einigen Sekunden



Das ist eine der besonderen Fàhigkeiten von The Bat!, deren Zweck ich auch
nie begriffen habe. Ob eine Mail als gelesen gelten soll, möchte ich
selbst entscheiden, nicht nach Sekunden, sondern auch nach Monaten, wenn
es mir beliebt.

... "Thunderbird" ... Wàhle ich als Option "Löschen", lösche ich eine
"geschlossene" Mail und keine "geöffnete" wie beim TB!).



Öffnen heißt anzeigen, wie gesagt. Es sollte wurscht sein, ob ich eine Mail
lösche, wenn ich den Text sehe oder nicht. Allerdings sollte ich ihn vorher
schon mal gesehen (geöffnet) haben, um zu wissen, was ich lösche.

Mir sagte man, daß Mails mit suspektem Header aus Virenschutz- und
anderen Gründen nicht geöffnet werden, sondern ungeöffnet entsorgt
werden sollten.



Vielleicht irre ich mich, aber es erscheint mir ziemlich unwahrscheinlich,
dass gewöhnlicher Text oder sogar auch HTML Schaden anrichten kann. Die
Malware steckt in Anhàngen. Man kann sich den Text also unbesorgt ansehen.
Anhànge aus suspekten oder einfach bloß unbekannten Quellen öffnet man
einfach nicht. ¹

Mit einer Ausnahme, was bekannte Quellen betrifft: Wenn mich mein bester
Freund plötzlich mit "Sehr geehrte(r) Herr/Frau "
anspricht oder sonst etwas seltsam ist, dann ist er virenverseucht und
weiß gar nicht, dass "er" mir geschrieben hat - das war nàmlich sein Virus
oder Wurm. Da hülfe ein kurzes Telefonat weiter, um das zu klàren.


¹ In Zweifelsfàllen kann man mit der rechten Maustaste den Anhang separat
abspeichern und anschließend mit einem Virenscanner belauern. Wenn der
keinen Alarm gibt, ist der Anhang (hoffentlich) harmlos.

Tschüs!

Arnulf

Ähnliche fragen