Datei lässt sich nicht löschen

11/09/2011 - 13:53 von Mark Ise | Report spam
Hallo,

ich habe hier eine Datei "falsh6.ocx", die sich nicht löschen làsst. Es
kommt immer die Meldung, dass der Zugriff verweigert wird.

Ich habe den Besitz übernommen und mir Vollzugriff verschafft.
Ich habe versucht die Datei in der Kommandozeile zu löschen.
Ich kann die Datei innerhalb der Partition verschieben, aber nicht auf
eine andere Partition verschieben.
Ich kann die Datei umbenennen.
Ich habe Unlocker darauf angesetzt und dieses wollte versuchen es beim
nàchsten Systemstart zu löschen.


Klappt alles nicht.
Hat jemand eine Idee, wie ich diese Datei loswerde?

Onkel Gockel gibt nur den Tipp, die Partition zu formatieren. Da es aber
meine Backuppartition ist, müsste ich 200Gb zweimal kopieren. Das würde
ich gerne umgehen :-), zumal nicht sicher ist, dass die Formatierung
klappt und ich habe im Moment keine andere Platte, auf die ich die 200GB
kopieren könnte.


Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Tann
11/09/2011 - 14:09 | Warnen spam
Mark Ise schrieb:

ich habe hier eine Datei "falsh6.ocx", die sich nicht löschen làsst. Es



... nicht etwa flash.ocx? Dann hinge es mit Adobe Flash zusammen und
dessen kurzfristiges Deinstallieren könnte helfen.

kommt immer die Meldung, dass der Zugriff verweigert wird.

Ich kann die Datei umbenennen.



Umbenennen auf andere Endung, z.B. .txt, und trotzdem làßt sie sich
nach einem Neustart nicht löschen? Sehr merkwürdig! Manchmal legt
allerdings das System oder ein Programm eine umbenannte Datei beim
Systemstart einfach wieder an. Du benennst um, und es gibt nach
Neustart keine falsh6.ocx, und die umbenannte Datei làßt sich nicht
löschen?

Was ist im abgesicherten Modus?
Welche Programme und Prozesse laufen noch, wenn Du zu löschen
versuchst?

Ähnliche fragen