Dateiänderungsdaten nachträglich übernehmen

16/07/2010 - 01:55 von Andreas Wenzke | Report spam
Hallo NG!

Ich rette gerade für eine Freundin per Knoppix die Daten ihrer kaputten
NTFS-Platte auf eine externe Festplatte (der Einfachheit halber als ext3
formatiert).

Leider hat "cp" aber überall das Änderungsdatum zerstört.
Ich möchte nun nicht noch einmal 60 GB kopieren (hat wegen defekter
Sektoren ewig gedauert) - kann ich irgendwie einfach nur nachtràglich
das Dateidatum übernehmen lassen, und zwar auch nur von den Dateien, die
auf dem Backupmedium auch vorhanden sind?

(Und wenn jemand noch einen Tipp hat, was ich mit den kaputten Umlauten
mache, da Knoppix iocharset=utf8 als mount-Parameter ignoriert, bin ich
auch dankbar. Geht das mit dem IFS-Treiber unter Windows evtl.
nachtràglich?)

Liebe Grüße,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut
16/07/2010 - 09:43 | Warnen spam
Hallo, Andreas,

Du meintest am 16.07.10:

Ich rette gerade für eine Freundin per Knoppix die Daten ihrer
kaputten NTFS-Platte auf eine externe Festplatte (der Einfachheit
halber als ext3 formatiert).

Leider hat "cp" aber überall das Änderungsdatum zerstört.



cp -a

ist leider nicht vor-eingestellt

Ich möchte nun nicht noch einmal 60 GB kopieren (hat wegen defekter
Sektoren ewig gedauert) - kann ich irgendwie einfach nur nachtràglich
das Dateidatum übernehmen lassen, und zwar auch nur von den Dateien,
die auf dem Backupmedium auch vorhanden sind?



Das sollte mit "find" und "touch --reference=<Referenzdatei>" gehen.

(Und wenn jemand noch einen Tipp hat, was ich mit den kaputten
Umlauten mache, da Knoppix iocharset=utf8 als mount-Parameter
ignoriert, bin ich auch dankbar. Geht das mit dem IFS-Treiber unter
Windows evtl. nachtràglich?)



Hast Du schon "convmv" versucht?

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen