Dateiausführungsverhinderung

28/07/2009 - 18:33 von Wolfgang Peetz | Report spam
Hallo Freunde des XP,

ich habe hier bei einem Bekannten folgendes Problem:

Er möchte eine Internetseite im Firefox ausdrucken,
er kommt bis zur Druckerauswahl, wenn er dort dann Ok anklickt
kommt ein Fenster mit der Bezeichnung
"Dateiausführungsverhinderung"

"Diese Programm wird geschlossen blablabla"

Istalliert ist XP-Home SP2 (glaube ich)
automatisches Update ist eingeschaltet. (Deshalb könnte es auch SP3 sein.)
Der Fehler tritt seit "einigen Wochen" auf.

Er behilft sich in dem er den Seiteninhalt in ein Worddocument kopiert und
das dann nachbearbeitet und ausdruckt. Ist aber echt umstàndlich.

Zum Thema habe ich den folgenden Artikel gefunden:

http://support.microsoft.com/kb/889741/DE/

Darin wird unter Anderem eine Änderung in der Boot.ini beschrieben. (Punkt 11.)

Ich habe nun aber auf meinem Rechner festgestellt daß es den Ausdruck
"noexecute=optin" auch 3x in der Regitry gibt.

Welchen Nutzen hàtte dann die alleinige Änderung in der Boot.ini?

Kann man das komplett ausschalten, also gleich alles auf "Allwaysoff" àndern,
ohne sich das Windows gleich zu zerschießen?

Mein Problem dabei ist daß ich so selten an den betroffenen Rechner komme
um mich intensiver damit auseinander zu setzen.

MfG Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
28/07/2009 - 18:57 | Warnen spam
Wolfgang Peetz schrieb:
Er möchte eine Internetseite im Firefox ausdrucken,



Der Browser ist aktuell? Gibt es Infos beim Hersteller?

er kommt bis zur Druckerauswahl, wenn er dort dann Ok anklickt
kommt ein Fenster mit der Bezeichnung
"Dateiausführungsverhinderung"



Welcher Drucker?

Istalliert ist XP-Home SP2 (glaube ich)
automatisches Update ist eingeschaltet. (Deshalb könnte es auch SP3
sein.)



Start/Ausführen: winver

http://support.microsoft.com/kb/889741/DE/

Darin wird unter Anderem eine Änderung in der Boot.ini beschrieben.
(Punkt 11.)
Ich habe nun aber auf meinem Rechner festgestellt daß es den Ausdruck
"noexecute=optin" auch 3x in der Regitry gibt.



In der Registry muß nichts geàndert werden.

Welchen Nutzen hàtte dann die alleinige Änderung in der Boot.ini?



Die DEP wird deaktiviert.

http://support.microsoft.com/?kbid‡5352#5

Kann man das komplett ausschalten, also gleich alles auf "Allwaysoff"
àndern,
ohne sich das Windows gleich zu zerschießen?



Betrifft nur die Sicherheit.

Mein Problem dabei ist daß ich so selten an den betroffenen Rechner
komme
um mich intensiver damit auseinander zu setzen.



http://www.teamviewer.com/de/index.aspx

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen