Dateieigenschaften in Word-Dokumente schreiben und auslesen

11/05/2009 - 08:46 von Bjoern | Report spam
Moin Leute!

Wie kann ich aus Access heraus die Dateieigenschaften von Word-Dokumenten
schreiben und auslesen?

ich hab's schon so versucht:
appWd.ActiveDocument.Author = "Willi Wichtig", das geht aber nicht.

das hier:
appWd.ActiveDocument.CustomDocumentProperties.Add Name:="YourName",
LinkToContent:=False, Value:="wurst", Type:=msoPropertyTypeString

Geht zwar, es schreibt aber nicht in die Felder, die ich gerne hàtte.

Ich würde gerne die Felder befüllen, die im Register 'Zusammenfassung' (nach
Datei-Eigenschaften) aufgeführt werden, also 'Titel', 'Thema', 'Autor',
'Kategorie', 'Stichwörter' und 'Kommentare'

Beim Auslesen der Dateieigenschaften wàre es natürlich genial, wenn ich die
Dateien nicht alle einzeln öffnen müsste, kann mir aber nicht vorstellen,
dass das gehen könnte.

Der Hintergrund meiner Frage:
ich habe eine Patientendatenbank gebaut, aus der ich Berichte für Patienten
und/oder Ärzte erstelle. Die Berichte sind Word-Dateien, in denen ich
Textmarken definiert habe, die ich dann aus Access heraus mit den
individuellen Patienten- und auch Arzt-Daten befülle.
Nun muss ich ja irgendwie die Word-Dateien den Patienten/Ärzten zuordnen,
damit sich der Benutzer für einen Patienten die bereits vorhandenen Dokumente
in einer Liste anzeigen lassen kann.

OK, diese Zuordnung habe ich bisher über den Dateinamen gemacht, und zwar
habe ich die ID des Patienten einfach in # eingeschlossen, und dann hinten an
den Dateinamen drangehàngt.
Ein Dateiname sieht also in etwa immer so aus:
"KurzberichtKindAnArzt_Hirsch_Harry#123456789#.doc"

Das funktioniert zwar, aber ich finde die kryptischen Dateinamen etwas
làstig. Ich möchte auch noch weitere Angaben speichern, die der Zuordnung
dienen (Zuordnung eines Berichtes zu einem Rezept). Nun könnte ich die
Rezept-ID ja auch noch in den Dateinamen packen, aber dann wird's echt
unübersichtlich.

Und wenn mal einer ein Dokument umbennennt, geht die Zuordnung verloren.

Daher möchte ich die zahlreichen Felder in den Dateieingeschaften verwenden.
Das hàtte den Vorteil, dass auch eine Umbennennung der Dateien keinen
Einfluss auf die Zuordnung der Berichte zu den Patienten hàtte.

Kann jemand helfen?

Besten Dank für Eure Hilfe, und viele Grüße,

Björn
 

Lesen sie die antworten

#1 Ahmed Martens
11/05/2009 - 08:56 | Warnen spam
Hallo Bjoern,

Am Sun, 10 May 2009 23:46:06 -0700 schrieb Bjoern:

Moin Leute!

Wie kann ich aus Access heraus die Dateieigenschaften von Word-Dokumenten
schreiben und auslesen?

ich hab's schon so versucht:
appWd.ActiveDocument.Author = "Willi Wichtig", das geht aber nicht.

das hier:
appWd.ActiveDocument.CustomDocumentProperties.Add Name:="YourName",
LinkToContent:=False, Value:="wurst", Type:=msoPropertyTypeString

Geht zwar, es schreibt aber nicht in die Felder, die ich gerne hàtte.

Ich würde gerne die Felder befüllen, die im Register 'Zusammenfassung' (nach
Datei-Eigenschaften) aufgeführt werden, also 'Titel', 'Thema', 'Autor',
'Kategorie', 'Stichwörter' und 'Kommentare'

Beim Auslesen der Dateieigenschaften wàre es natürlich genial, wenn ich die
Dateien nicht alle einzeln öffnen müsste, kann mir aber nicht vorstellen,
dass das gehen könnte.

Der Hintergrund meiner Frage:
ich habe eine Patientendatenbank gebaut, aus der ich Berichte für Patienten
und/oder Ärzte erstelle. Die Berichte sind Word-Dateien, in denen ich
Textmarken definiert habe, die ich dann aus Access heraus mit den
individuellen Patienten- und auch Arzt-Daten befülle.
Nun muss ich ja irgendwie die Word-Dateien den Patienten/Ärzten zuordnen,
damit sich der Benutzer für einen Patienten die bereits vorhandenen Dokumente
in einer Liste anzeigen lassen kann.

OK, diese Zuordnung habe ich bisher über den Dateinamen gemacht, und zwar
habe ich die ID des Patienten einfach in # eingeschlossen, und dann hinten an
den Dateinamen drangehàngt.
Ein Dateiname sieht also in etwa immer so aus:
"KurzberichtKindAnArzt_Hirsch_Harry#123456789#.doc"

Das funktioniert zwar, aber ich finde die kryptischen Dateinamen etwas
làstig. Ich möchte auch noch weitere Angaben speichern, die der Zuordnung
dienen (Zuordnung eines Berichtes zu einem Rezept). Nun könnte ich die
Rezept-ID ja auch noch in den Dateinamen packen, aber dann wird's echt
unübersichtlich.

Und wenn mal einer ein Dokument umbennennt, geht die Zuordnung verloren.

Daher möchte ich die zahlreichen Felder in den Dateieingeschaften verwenden.
Das hàtte den Vorteil, dass auch eine Umbennennung der Dateien keinen
Einfluss auf die Zuordnung der Berichte zu den Patienten hàtte.

Kann jemand helfen?

Besten Dank für Eure Hilfe, und viele Grüße,

Björn



ich hatte hierfür seinerzeit die dsofile.dll verwendet. Funktioniert
aber auch nur richtig mit Office-Dateien. Andere kann man zwar auch
Werte speichern und auslesen, diese sind aber nicht sichtbar. Außerdem
gehen die bei einer Kopieraktion ggf. verloren. Aber für Office
funktioniert das.

Hier einmal der Download-Link. Sollte auch ein VB-Projekt dabei sein.

http://support.microsoft.com/kb/224351/de

Gruß Ahmed
Antworten bitte nur in der Newsgroup.
WinXP Prof. / MS-Office 2003 Prof.

Ähnliche fragen