Dateien auf FreeDOS-USB-Stick schreiben

03/11/2014 - 19:50 von Michael Schuerig | Report spam
Ich möchte/muss die Firmware einer SSD (Samsung 840 EVO) aktualisieren,
was direkt aus Linux anscheinend nicht geht. Ich habe mir nun mit
unetbootin einen boot-fàhigen USB-Stick mit FreeDOS darauf erzeugt, der
zumindest in KVM problemlos startet.

Nun müsste ich noch irgendwie den Firmware-Updater auf den Stick
bekommen. Ich kann die Partition mounten und die nötigen Dateien dort
hin kopieren. Wenn ich aber von dem Stick starte (bisher nur in kvm),
dann sehe ich davon nichts. Ich sehe eine minimale DOS-Umgebung, die
aber aus ganz anderen Dateien besteht, als denen, die ich auf dem Stick
sehe, wenn ich ihn unter Linux mounte. Ich nehme daher an, dass ich
unter DOS nur den Inhalt eines Images zu sehen bekomme.

Was muss ich tun, um auf zusàtzliche Dateien auf dem Stick zugreifen zu
können?

Michael

Michael Schuerig
mailto:michael@schuerig.de
http://www.schuerig.de/michael/


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/1925803.5AoXbXxd5R@fuchsia
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
03/11/2014 - 20:10 | Warnen spam
Michael Schuerig wrote:

[SSD Firmware Updaten]

Ich möchte einen alternativen Weg vorschlagen: memdisk von syslinux.

Folgendes Vorgehen:

a) apt-get install syslinux
b) cp /usr/lib/syslinux/memdisk /boot/memdisk
c) mkdir /boot/images/
d) unten stehendes Script nach /etc/grub.d/29_memdisk bringen und
ausführbar machen
e) SSD_Performance_Restoration.iso nach /boot/images/ legen
f) update-grub

Danach hast du beim Rebooten einen zusàtzlichen GRUB-Eintrag, von
welchem du die ISO direkt starten kannst.

Weitere ISOs (*.iso) oder Floppy-Images (*.img) kannst du jederzeit dort
ablegen und für jede passende Datei wird bei update-grub automatisch ein
Eintrag erzeugt.

Grüße,
S!

#!/bin/sh
set -e

IMAGES=/boot/images
. /usr/lib/grub/grub-mkconfig_lib
if test -e /boot/memdisk ; then
MEMDISKPATH=$( make_system_path_relative_to_its_root "/boot/memdisk" )
echo "Found memdisk: $MEMDISKPATH" >&2
find $IMAGES -name "*.iso" -o -name '*.img' | sort |
while read image ; do
IMAGEPATH=$( make_system_path_relative_to_its_root "$image" )
case "$image" in
*.iso)
echo "Found iso image: $IMAGEPATH" >&2
cat << EOF
menuentry "Bootable ISO Image: $(basename $IMAGEPATH | sed s/.img//)" {
EOF
prepare_grub_to_access_device ${GRUB_DEVICE_BOOT} | sed -e "s/^/\t/"
cat << EOF
linux16 $MEMDISKPATH iso
initrd16 $IMAGEPATH
}
EOF
;;
*.img)
echo "Found floppy image: $IMAGEPATH" >&2
cat << EOF
menuentry "Bootable Floppy Image: $(basename $IMAGEPATH | sed s/.img//)" {
EOF
prepare_grub_to_access_device ${GRUB_DEVICE_BOOT} | sed -e "s/^/\t/"
cat << EOF
linux16 $MEMDISKPATH raw
initrd16 $IMAGEPATH
}
EOF
;;
esac
done
fi


Sigmentation fault. Core dumped.


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen