Dateien mit "Löchern"

08/08/2011 - 00:56 von Hauke Laging | Report spam
Moin,

in der man page von mkswap lese ich:

"Note that a swap file must not contain any holes (so, using cp(1) to create
the file is not acceptable)."

Und das kapiere ich nicht. Betrifft mich zwar nicht, macht mich aber
neugierig. Greift der Kernel nicht übers VFS auf die Datei zu, sondern in
der Art des device mapper?

Und was für Löcher soll cp (möglicherweise) erzeugen, die dd nicht erzeugt?
Sparse files? Auch dd kann doch nicht sicherstellen, dass eine Datei (v.a.
eine große) lückenlos (also nicht von Metadaten unterbrochen) auf der Platte
landet.


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
D44C 6A5B 71B0 427C CED3 025C BD7D 6D27 ECCB 5814
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
08/08/2011 - 01:16 | Warnen spam
Hallo,

Hauke Laging wrote:
in der man page von mkswap lese ich:

"Note that a swap file must not contain any holes (so, using cp(1) to create
the file is not acceptable)."

Und das kapiere ich nicht. Betrifft mich zwar nicht, macht mich aber
neugierig. Greift der Kernel nicht übers VFS auf die Datei zu, sondern in
der Art des device mapper?



Es duerfen keine "sparse files" sein, d.h. Bei Schreibzugriffen auf
den Swap darf es keine Notwendigkeit geben, erst neu Platz im File-
system zu allokieren ...

Und was für Löcher soll cp (möglicherweise) erzeugen, die dd nicht erzeugt?
Sparse files?



Genau.

Auch dd kann doch nicht sicherstellen, dass eine Datei (v.a. eine große)
lückenlos (also nicht von Metadaten unterbrochen) auf der Platte landet.



Es geht nicht um lueckenlos, es geht darum, dass die Datei wirklich
komplett auf der Platte existiert (was bei Sparse Files eben nicht
der Fall ist).

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname ist nur ein Name, nicht mehr und nicht weniger.
Wer mehr hineininterpretiert, hat das Domain-Name-System nicht
verstanden.

Ähnliche fragen