Dateien nach Wechsel auf Win7 immer schreibgeschützt

11/04/2010 - 16:22 von S. Müller | Report spam
Hallo,

ich habe meine Nutzerdateien vor der INstallation von Win7 Ultimate auf
eine neue Festplatte kopiert,

Wenn ich jetzt z.B. eine Exceldatei geàndert habe und abspeichern will,
mekert Win7 immer, dass die Datei schreibgeschützt sei (obwohl in den
Optionen unter Schreibgeschützt kein Hacken gesetzt ist).

Kann das daran liegen, dass die Dateien früher mal auf einer Partiton
unter Xp lagen?

Und wie bekomme ich das nervende Zeug wieder weg? So muss ich jedesmal
erst eine Kopie der Datei machen...

Danke

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
11/04/2010 - 21:32 | Warnen spam
"S. Müller":

ich habe meine Nutzerdateien vor der INstallation von Win7 Ultimate auf
eine neue Festplatte kopiert,



Und die Partition dieser Platte hat welche NTFS-Rechte? Die sind evtl.
verbogen. Was ergibt denn "icacls X:"?

Wenn ich jetzt z.B. eine Exceldatei geàndert habe und abspeichern will,
mekert Win7 immer, dass die Datei schreibgeschützt sei (obwohl in den
Optionen unter Schreibgeschützt kein Hacken gesetzt ist).



Dort kann man das eh nicht feststellen. Was ergibt denn ein
"Attrib Dateiname"? Wird da als Ergebnis "R" angezeigt?

Kann das daran liegen, dass die Dateien früher mal auf einer Partiton
unter Xp lagen?



Nö, die erhalten beim Umkopieren nicht automatisch einen Schreibschutz.

Und wie bekomme ich das nervende Zeug wieder weg? So muss ich jedesmal
erst eine Kopie der Datei machen...



Wenn es wirklich Schreibschutz ist, kann man den mit "Attrib -r /S" auf
einen Rutsch auch wieder entfernen.

hpm

Ähnliche fragen