Dateiname zu lang - Datei lässt sich nicht löschen

24/06/2009 - 20:54 von Gerold Mittelstädt | Report spam
Hallo,

bin dabei meine Festplatten auszumisten und habe jetzt folgendes Problem:

Es gibt eine Datei, die ich weder öffnen, umbenennen, verschieben, oder
löschen kann. Windows ignoriert entsprechende Befehle über die Tastatur
(bzw. bietet es im Kontextmenü garnicht an - genau wie die
Dateieigenschaften), die Konsole meint dazu "Dateiname oder Erweiterung
zu lang."

Nur: wie kann das sein? Im Explorer (bzw. in der Konsole) wird die Datei
normal angezeigt. Selbst die Dateigröße ist plausibel. Dateiname inkl.
Erweiterung sind 141 Zeichen, der Pfad dort hin hat 127. Dateisystem ist
NTFS, und somit müsten ja eigentlich 255 Zeichen im Dateinamen sowie
32767 Zeichen im Pfad möglich sein. Und irgendwann hat Windwos ja auch
mal die Erstellung an diesem Ort zugelassen.

Wie bekomme ich jetzt also wieder Zugriff auf die Datei?

Viele Grüße!
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
24/06/2009 - 21:21 | Warnen spam
Gerold Mittelstàdt wrote:
Es gibt eine Datei, die ich weder öffnen, umbenennen, verschieben, oder
löschen kann. Windows ignoriert entsprechende Befehle über die Tastatur
(bzw. bietet es im Kontextmenü garnicht an - genau wie die
Dateieigenschaften), die Konsole meint dazu "Dateiname oder Erweiterung
zu lang."



Start/Ausführen: cmd

dir /x
del kurzname

del \\?\c:\Pfad zur Datei

del "\\?\c:\Pfad zur Datei mit abschließendem Leerzeichen"

http://ccollomb.free.fr/unlocker/

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen