Dateisystem auf CF-Karte

30/05/2011 - 13:17 von Michael Baeuerle | Report spam
Hallo,

etwas OT, aber ich denke trotzdem hier richtig aufgehoben:
Ich moechte beim POST testen ob das Dateisystem wirklich FAT ist. Das
soll verhindern, dass irgendwelcher zufaellige oder zurueckgebliebene
Datenmuell versehentlich als FAT gemountet wird. Dazu wird erstmal die
Signatur des Boot Blocks geprueft, dann einige Werte des BPB und am Ende
der reservierte Eintrag 0 in der (ersten) FAT.

Im Schrank habe ich eine alte 64MByte CF-Karte mit FAT16 drauf gefunden
und wollte das damit testen. Fazit: Es funktionierte nicht. Der Eintrag
0 in der FAT lautet 0x2EFE, im BPB steht aber ein Media type von 0xF8
(sehen wollte meine Testroutine daher 0xFFF8). Was ich wenigstens
erwartet haette ist eine gueltige EOC-Marke, schliesslich haben alle
Files mit Laenge 0 einen Pointer auf diesen Eintrag.

Daher die Frage: Ist der erste FAT-Eintrag heutzutage regelmaessig
falsch (weil der Media type niemand mehr interessiert und bei Cluster=0
vom FS-Treiber eine Sonderbehandlung erwartet wird) oder wie sind da
eure Erfahrungen?


Micha
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
30/05/2011 - 13:39 | Warnen spam
Also schrieb Michael Baeuerle:

Hallo,

etwas OT, aber ich denke trotzdem hier richtig aufgehoben:
Ich moechte beim POST testen ob das Dateisystem wirklich FAT ist. Das
soll verhindern, dass irgendwelcher zufaellige oder zurueckgebliebene
Datenmuell versehentlich als FAT gemountet wird. Dazu wird erstmal die
Signatur des Boot Blocks geprueft, dann einige Werte des BPB und am Ende
der reservierte Eintrag 0 in der (ersten) FAT.

Im Schrank habe ich eine alte 64MByte CF-Karte mit FAT16 drauf gefunden
und wollte das damit testen. Fazit: Es funktionierte nicht. Der Eintrag
0 in der FAT lautet 0x2EFE, im BPB steht aber ein Media type von 0xF8
(sehen wollte meine Testroutine daher 0xFFF8). Was ich wenigstens
erwartet haette ist eine gueltige EOC-Marke, schliesslich haben alle
Files mit Laenge 0 einen Pointer auf diesen Eintrag.

Daher die Frage: Ist der erste FAT-Eintrag heutzutage regelmaessig
falsch (weil der Media type niemand mehr interessiert und bei Cluster=0
vom FS-Treiber eine Sonderbehandlung erwartet wird) oder wie sind da
eure Erfahrungen?



Gretchenfrage: Ist die Karte partitioniert (wie eine Festplatte) oder
nicht ( = Superfloppy-Format)?
Anders gefragt: Bist Du sicher, dass Du Dich auch wirklich in der/einer
FAT befindest?
Wirf mal ein Linux an, da kannst Du ganz bequem an jedem Bit fummeln...
(fdisk -l, dd, xxd, testdisk, ... um mal ein paar Werkzeuge zu nennen)

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen