Forums Neueste Beiträge
 

Dateisystem für viele kleine Dateien

16/02/2009 - 12:41 von Stefan Dreyer | Report spam
Ich habe auf einem Testsystem spaßeshalber ein Programm(dcc)
eingerichtet, welches lauter viele kleine Logdateien geschrieben hat.
Das lief dann nun eine ganze Zeit unbeobachtet, bis nun die Partition
sich dem Vollaufen neigte und mir das auffiel.
Da Logdateien ansonsten bei mir eher groß sind, liegt /var bei dem
Testssystem auf einem ungetuneten ext3. Nun habe ich mal spaßeshalber
versucht die Dateien zu löschen, aber nach ca. 20h hat die Kiste erst
ein drittel der Dateien gelöscht. Auf dem Testsystem ist im Regelfall
ein Load zwischen 1.0 und 2.0, das muss dazugesagt werden.

Für diesen Fall ist es ja egal, weil das ganze System nur zum Testen
ist. Aber was empfiehlt sich als Dateisystem, wenn man viele kleine
Dateien hat?

Ich habe ein bisschen gegoogelt, aber nur eine Hinweis gefunden, dass
das Löschen von vielen kleinen Dateien auf reiserfs schneller gehen
soll. Aber reiserfs ist bei schon lange nicht mehr unter der Rubirk
zuverlàssige Dateisystem eingeordnet.
 

Lesen sie die antworten

#1 Jochen Lübbers
16/02/2009 - 12:59 | Warnen spam
Stefan Dreyer schrieb:
Ich habe ein bisschen gegoogelt, aber nur eine Hinweis gefunden, dass
das Löschen von vielen kleinen Dateien auf reiserfs schneller gehen
soll. Aber reiserfs ist bei schon lange nicht mehr unter der Rubirk
zuverlàssige Dateisystem eingeordnet.



Das ist auch eine Aussage, die ich kenne. Sind die Log-Dateien so
wichtig? Sonst probiere es doch aus, ob ein Reiser-FS für diesen Zweck
für Deine Bedürfnisse nicht prima geeignet ist.

Gruß
Jochen

(Wenn Du nàmlich fragst, ob Reiser zuverlàssig oder nicht ist, kommen
dabei erfahrungsgemàß nur Glaubenskàmpfe heraus...)

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen,
der wird am Ende beides verlieren"

Ähnliche fragen