Dateiverschlüsselung und USB Sticks sperren

08/11/2007 - 22:07 von André Sydoriak | Report spam
Hallo NG,

ich bin derzeit am sondieren verschiedener software.

unser kunde hat uns gebeten nach software zu suchen, die zum einen
wechseldatentràger (usb-sticks, cd-rom usw.) sperrt und zum anderen
sensible daten (unser kunde hat seine kundendaten in mehreren dateien
auf dem fileserver liegen) vor dem ausschleusen aus dem firmennetzwerk
zu schützen.

der kunde hat 4 windows 2003 server (2x dc, 1x applikation/file, 1x mail
, 1x isa) und ca 30-40 clients + mehrere laptops.

für den ersten part gibt es ja einige software am markt. (devicelock,
devicewall und konsorten).

für den zweiten part habe ich an verschlüsselung der daten gedacht,
wobei nur die server und die domànenclients den schlüssel zum
entschlüsseln haben. also ein rausemailen o.à. sollte damit abzufangen sein.

ich bin im web auf folgendes produkt gestoßen:
http://www.apsec.de/deutsch/produkt...nterprise/

hat jemand erfahrungen mit diesem produkt?
vorteil: es verbindet die verschlüsselung mit der usb sperrung.

was mir ein wenig aufstößt ist, dass man eine properitàre
verwaltungssoftware installieren muss und nicht gàngige module á la mmc
nutzen kann.

welche produkte setzt ihr ein, um euer netzwerk zu schützen und kann mir
etwas empfehlen?

danke euch,

André
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Fehlauer [MVP]
13/11/2007 - 21:50 | Warnen spam
André Sydoriak wrote:
Hi,

für den zweiten part habe ich an verschlüsselung der daten gedacht,
wobei nur die server und die domànenclients den schlüssel zum
entschlüsseln haben. also ein rausemailen o.à. sollte damit
abzufangen sein.



Wie willst du denn ein Rausmailen mit Verschlüsselung verhindern, wenn jeder
Client die Daten entschlüsseln kann? ;) Wenn, dann müßtest du eher am
Gateway (mailserver) klàren, ob und was nach draussen gelangen darf und ob
das im Klartext oder verschlüsselt geschieht.


Bye
Norbert
Dilbert's words of wisdom #53: I'd explain it to you, but your brain
would explode.

Ähnliche fragen