Daten aus mehreren MDB

26/09/2007 - 14:06 von Hans Peter Berger | Report spam
Hallo

Szenario:
Datenbank besteht aus verschiedenen Modulen. Jedes Modul (Personal, Lager,
Rechnungsverwaltung,...) sollte wegen der Übersichtlichkeit aus einer eigenen
MDB bestehen. In einer MDB sollten dann alle Formulare erstellt werden, die
dann auf die verschiedenen Module (MDB) zugreifen kann.

Habe es schon mit Verknüpfungen der Tabellen versucht. Das geht in einer
Mehrplatzversion nicht da der erste der die Datenbank öffenet die volle
Performance hat aber der nàchste der die Datenbank öffnen will schon beim
Öffnen sehr lange warten muss!

Welche möglichkeiten habe ich?

Danke schon im voraus

mfg

HPB
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Habermacher
26/09/2007 - 14:29 | Warnen spam
Hallo Hans Peter

Hans Peter Berger wrote:
Szenario:
Datenbank besteht aus verschiedenen Modulen. Jedes Modul (Personal, Lager,
Rechnungsverwaltung,...) sollte wegen der Übersichtlichkeit aus einer
eigenen MDB bestehen. In einer MDB sollten dann alle Formulare erstellt
werden, die dann auf die verschiedenen Module (MDB) zugreifen kann.

Habe es schon mit Verknüpfungen der Tabellen versucht. Das geht in einer
Mehrplatzversion nicht da der erste der die Datenbank öffenet die volle
Performance hat aber der nàchste der die Datenbank öffnen will schon beim
Öffnen sehr lange warten muss!



Nonsens, sorry.

Lies' mal das Whitepaper zum Betrieb von Access Anwendungen. Gibt's im
Download Bereich beim www.dbdev.com

Was Du brauchst ist eine einzige Daten Backend auf dem Server und für jeden
Anwendungteil eine Frontend, welche alle die gleiche Daten Backend
eingebunden haben.

Welche möglichkeiten habe ich?



Genau die, die im ersten Abschnitt beschrieben ist. Die ist tausendfach
bewàhrt und es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, als allenfalls noch auf
einen aktiven Datenbank Manager (z.B. SQL Server Express Edition)
zurückzugreifen und diesen auf einem Server dauernd laufen zu lassen.

Für Performance Probleme in einer Mehrplatzumgebung ist nicht die
beschriebene Architektur ausschlaggebend, sondern z.B. Objektnamen
Autokorrektur, Unterdatenblàtter, Fehlende FE/BE Aufteilung, fehlerhafte
Netzwerkkarten, und vorallem das hier schon des öfteren beschriebene
persistente Recordset. Suche auch mal nach Access Performance FAQ im
Internet und Du wirst vermutlich auf Tony Toews Webseite stossen, wo die
wichtigsten Tips zusammengefasst sind.

Gruss
Henry


Microsoft MVP Office Access
Keine E-Mails auf Postings in NGs. Danke.
Access FAQ www.donkarl.com

Ähnliche fragen