Daten in eine Tabelle schreiben geht es noch einfacher ?

04/03/2009 - 21:47 von Klaus Dasenbrock | Report spam
Hi zusammen,

ich schreibe nach folgendem Muster Daten in eine Tabelle (SQL Server 2005)
insert into tabelle (feld1,feld2,feld3) values ( @feld1, @feld2,@feld3)

cmd.parameters.add("@feld1",sqldbtype.varchar).value=Wert
cmd.parameters.add("@feld2",sqldbtype.int).value=Wert
cmd.parameters.add("@feld3",sqldbtype.datetime).value=Wert

anschließend execute...

ich muss jetzt aber immer wissen wie sich genau feld1 schreibt und von
welchem typ es ist (z.b. int,datetime)

Mit Linq kenne ich mich nicht aus, gibt es irgendwelche Möglichkeiten mit
Autovervollstàndigen oder andere Möglichkeiten ?

Oder wie macht ihr das so , gibt es effektivere Methoden wenn die Tabellen
größer sind die Arbeit zu erleichtern ?
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Falz [MVP]
04/03/2009 - 22:05 | Warnen spam
Hallo Klaus,

"Klaus Dasenbrock" schrieb:

ich schreibe nach folgendem Muster Daten in eine Tabelle (SQL Server 2005)
insert into tabelle (feld1,feld2,feld3) values ( @feld1, @feld2,@feld3)

cmd.parameters.add("@feld1",sqldbtype.varchar).value=Wert



dazu wàre dann schon mal <Command>.Parameters.AddWithValue zu empfehlen.

http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...value.aspx

ich muss jetzt aber immer wissen wie sich genau feld1 schreibt und von welchem typ es ist (z.b. int,datetime)



Letzteres spart man sich mit obigem.

Oder wie macht ihr das so , gibt es effektivere Methoden wenn die Tabellen größer sind die Arbeit zu erleichtern ?



Mit einem O/R Mapper kannst Du meist so oder so àhnlich arbeiten:

<Objekt>.Spaltenname = <Wert>
...
<Objekt>.Update()

(Ok, mit meinem zumindest^^, der bildet die gesamte Datenbankstruktur als
Klassen ab und stellt entsprechende Methoden für die Aktualisierung, das
Auslesen, ... der Daten bereit. Mit der Datenbankstruktur selbst kommt
man da gar nicht mehr in Berührung, derzeit allerdings nur für SQL Server
geeignet)

Ein bestehendes Projekt umzubauen ist nicht unbedingt einfach (bei jedem
dieser Tools), neue (oder kleinere) Projekte sind damit aber um einiges
besser zu bedienen.

Schau mal hier: http://weblogs.asp.net/fbouma/archi...40225.aspx
da findest Du ein paar Links zu solchen Tools.

http://code-inside.de/blog/2008/01/...s-mapping/
wàre evtl. auch lesenswert.

Tschau, Stefan
Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

Ähnliche fragen