Datenaustausch zwischen Sybase und SQL Server 2005 Express Edition

18/05/2010 - 14:35 von Thomas Grote | Report spam
Hallo,

ich muss regelmàßig (alle 24 Stunden) aktuelle Daten von einer Sybase
Datenbank nach SQL Server in eine bestimmte Tabelle übertragen. Die
Steuerung soll SQL Server übernehmen. Es könnte eine StoredProcedure
eingerichtet werden, die zeitgesteuert nachts làuft. Die Verbindung habe ich
via linkedServer eingerichtet. Jetzt die Frage, wie am besten ?
Sollte man die Zieltabelle von SQL Server immer komplett zu löschen und
anschließend mit select ... into ... neu generieren oder vorhandene Daten
aktualisieren, neue hinzufügen, gelöschte entfernen etc ? Wie sind eure
Erfahrungen ? Der Umfang betràgt derzeit ca. 300000 Sàtze.
Gruß
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Muthmann
19/05/2010 - 11:39 | Warnen spam
Thomas Grote wrote:
Hallo,

ich muss regelmàßig (alle 24 Stunden) aktuelle Daten von einer Sybase
Datenbank nach SQL Server in eine bestimmte Tabelle übertragen. Die
Steuerung soll SQL Server übernehmen. Es könnte eine StoredProcedure
eingerichtet werden, die zeitgesteuert nachts làuft. Die Verbindung
habe ich via linkedServer eingerichtet. Jetzt die Frage, wie am
besten ? Sollte man die Zieltabelle von SQL Server immer komplett zu
löschen
und anschließend mit select ... into ... neu generieren oder
vorhandene Daten aktualisieren, neue hinzufügen, gelöschte entfernen
etc ? Wie sind eure Erfahrungen ? Der Umfang betràgt derzeit ca.
300000 Sàtze.



Hallo Thomas,
das hàngt von sehr vielen Faktoren ab.
Ich würde es allerdings über SSIS realisieren, weil es erfahrungsgemàß
schneller ist.
ich übertrage damit zum Tiel 85 Mio Sàtze in 90 Minuten.

Ein Select Into würde ich auf keinen Fall machen, sondern eher ein Truncate
und Insert, damit die Struktur der Tabelle fest steht und auch keine evtl.
vorhandenen Berechtigungen verloren gehen.

Ein MERGE wàre auch evtl. machbar?

Einen schönen Tag noch,
Christoph
Microsoft SQL Server MVP
http://www.insidesql.org

Ähnliche fragen