Datenbank Funktion in Excel

15/11/2009 - 21:02 von Manfred | Report spam
Hallo Leute
Ich möchte (muss) in der Arbeit den Verlauf zweier Messwerte pro Artikel
dokumentieren. (Gewicht und Druck) Da ich die Reihen erst anlegen muss,
kommen stàndig neue Mess reihen dazu.
Ich hatte mir das so gedacht: Auf einem Blatt gebe ich eine sechsstellige
Artikelnummer ein, auf einer Grafik erscheinen dann, sagen wir mal die
letzten 10 Messwerte als Diagramm dazu.
Kann man das Ganze jetzt so gestalten, dass wenn ich eine neue Artikel Nr.
anlege auch die dazugehörige Datenbank angelegt wird? Und ich dann auch dort
meine Messwerte eingebe und wie oben beschrieben abrufen kann? Es handelt
sich um mehrere hundert Artikel, und es kommen stàndig neue dazu. Wenn das
möglich wàre wurde ich mir so eine Menge Arbeit sparen.
Ist sowas überhaupt machbar? mfg Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Killer
16/11/2009 - 09:27 | Warnen spam
Manfred schrieb:

Ich hatte mir das so gedacht: Auf einem Blatt gebe ich eine sechsstellige
Artikelnummer ein, auf einer Grafik erscheinen dann, sagen wir mal die
letzten 10 Messwerte als Diagramm dazu.


Ja, das geht.

Kann man das Ganze jetzt so gestalten, dass wenn ich eine neue Artikel Nr.
anlege auch die dazugehörige Datenbank angelegt wird?


Wieso Datenbank?

Datenbank hat hiermit nichts zu tun, das ist was anderes. Du meinst
eine Eingabemaske (Userinterface) die eine neue Artikelnummer
automatisch in das Datenblatt eintràgt. Ja, geht auch.

Wieviel Messwerte bekommst Du denn pro Artikel?
Welche Excelversion hast Du?

Die zu klàrende Frage ist ob Du die Daten in Excel Zeilen- oder
Spaltenweise eintràgst und welche Excelversion Du hast.

Bis Excel 2003 wàren bei zeilenweisem Aufbau bis zu 256 Messwerte
möglich, Spalte A hàtte die Artikelnummer, je eine Zeile für Gewicht
und Druck.

Damit wàren dann pro Tabellenblatt 32768 Datensàtze möglich und
Tabellenblàtter kannst Du anlegen soweit die Rechnerleistung reicht.

Eine einfache Ausgestaltung könnte man so vornehmen:

Bei der Eingabe einer Artikelnummer in (Tabelle1) A1 kopiert ein Makro
den dazugehörigen Datensatz aus einem Datenblatt (Tabelle2). Das
(permamenente) Diagramm greift automatisch die letzten 10 Messwerte ab
und stellt sie dar.

Werden Daten hinzugefügt und auf einen Button "Speichern" geklickt,
dann wird der Datensatz aktualisiert, bzw. eine neuer hinzugefügt
falls es die Artikelnummer nicht gibt.

Das ist relativ einfach zu realisieren.

Andreas.

Ähnliche fragen