Datenbank nicht mehr auffindbar

14/11/2007 - 11:44 von Karl M. | Report spam
Hallo NG!

Ich habe einen seltsamen Effekt bezogen auf meine Access
(*.accdb)-Datenbank.

Folgender Fall:
Ich greife mittels OleDBConnection auf die o.g. Access-Datenbank zu. Pfad
für die Access-Datenbank ist "C:\Windows\MeineDB.accdb". Nun hatte ich einen
Testfall, indem ich prüfen wollte, wie mein Programm reagiert, wenn es die
Datenbank nicht mehr findet. Also habe ich die Datenbank aus MeineDB.accdb
gelöscht. Jetzt komm ich beim Start wieder in den bereich der
OleDBConnection, in der der ConnectionString auch noch auf
"C:\Windows\MeineDB.accdb" zeigt und er meldet mir keinen Fehler. Im
Gegenteil, er öffnet die Datenbank und ich kann sogar Daten darin speichern.
Die Datenbank ist aber gelöscht! Über das Betriebssystem (Vista) kann ich
auch keine MeineDB.accdb finden. Gebe ich den Pfad in "Ausführen" an, so
meldet mir das Betriebssystem, dass die angegebene Datei nicht existiert.

Wie kann OleDBConnection über den ConnectionString eine Datei finden, die
ich über das Betriebssystem nicht finden kann?
Hat jemand bereits Erfahrungen damit?

Mit freundlichen Grüßen
 

Lesen sie die antworten

#1 gottfried.lesigang
14/11/2007 - 12:07 | Warnen spam
Grüß dich Karl!

Ich greife mittels OleDBConnection auf die o.g. Access-Datenbank zu. Pfad
für die Access-Datenbank ist "C:\Windows\MeineDB.accdb". [...]
Die Datenbank ist aber gelöscht! Über das Betriebssystem (Vista) kann ich
auch keine MeineDB.accdb finden. [...]
Wie kann OleDBConnection über den ConnectionString eine Datei finden, die
ich über das Betriebssystem nicht finden kann?



Das kann ich mir so nicht vorstellen!

Setz doch mal einen Haltepunkt und prüfe bei der OleDbConnection den
Pfad.

Möglicherweise hast du eine Kopie (vielleicht im Debug oder Release-
Ordner, die gefunden wird)?

HTH
Gottfried

Ähnliche fragen