Datenbankanalyse, Kopie der Tabelle

07/05/2009 - 09:35 von Boas Steiner | Report spam
Hallo zusammen

Erst kürzlich ging es um die Datenbankanalyse und Datenbanknavigation.

Nun habe ich aufgrund des Codes eine Suchmaschine entwickelt. Doch leider
hat es gewisse Tücken.

Könnt ihr mir bitte helfen bei der Optimierung?


1.Problem:
Nach dem Suchverlauf in einer Zeile, schreibt es in die letzte Spalte eine
Zahl (Bewertung Suchresultat)
Mit einer Abfrage (Bedingung letzte Spalte: >0; Aufsteigend Sortiert)
filtere ich die Schafe von den Böcken.
Ein Unterformular (Mehrere Elemente = fast eine Tabellenansicht) greift auf
diese Daten zu.
Im Hauptformular stehen die Felder zum die Suchbegriffe einzutragen, sowie
ein Button "Suchen .."
Wenn ich nun Suchen klicke, làuft die Suche. Danach aktualisiert es die
Formularansicht inkl. des eingebundenen Unterformulars mit den gefundenen
Zeilen.

Das Problem ist das:
Nun arbeite ich im Suchformular mit den scharfen Daten. Jede versehentliche
Verànderung wirkt sich in der Grundtabelle verheerend aus.

2.Problem:
Damit die Filterung der Daten funktioniert, benötige ich in der Grundtabelle
die hinterste Spalte mit den Suchergebnissen.


Lösungssuche:
Gibt es eine Möglichkeit, dass es die gesuchten Daten gerade wàhrend dem
Suchverlauf in einen virtuellen Speicher kopiert, und dann in das Suchfenster
einfügt?
Ich kann es mit printh in eine *.txt Datei schreiben, und dann wieder mit
line input einlesen. Doch das ist zu umstàndlich.
Und überhaupt, wie erstelle ich in einem Suchfenster eine Tabelle mit
kopierten Suchresultaten?


Ich hoffe es war nicht zu kompliziert.

Besten Dank für eure Antworten.
Gruss Boas
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Doerbandt
07/05/2009 - 09:42 | Warnen spam
Hallo, Boas,

Boas Steiner:

1.Problem:
Nach dem Suchverlauf in einer Zeile, schreibt es in die letzte Spalte eine
Zahl (Bewertung Suchresultat)
Mit einer Abfrage (Bedingung letzte Spalte: >0; Aufsteigend Sortiert)
filtere ich die Schafe von den Böcken.
Ein Unterformular (Mehrere Elemente = fast eine Tabellenansicht) greift auf
diese Daten zu.
Im Hauptformular stehen die Felder zum die Suchbegriffe einzutragen, sowie
ein Button "Suchen .."
Wenn ich nun Suchen klicke, làuft die Suche. Danach aktualisiert es die
Formularansicht inkl. des eingebundenen Unterformulars mit den gefundenen
Zeilen.

Das Problem ist das:
Nun arbeite ich im Suchformular mit den scharfen Daten. Jede versehentliche
Verànderung wirkt sich in der Grundtabelle verheerend aus.



verstehe ich Dich richtig: Dein Problem ist, dass Du die Suchbewertung
in die Originaltabelle schreibst? Da gehört sie auch nicht hin (das
wàre z.B. gar nicht mehrbenutzerfàhig). Lege eine eigene Tabelle an,
in der Du die Bewertungen (verknüpft mit dem Primàrschlüssel der
Originaltabelle und ggf. einer ID der Suche) ablegst.

2.Problem:
Damit die Filterung der Daten funktioniert, benötige ich in der Grundtabelle
die hinterste Spalte mit den Suchergebnissen.

Lösungssuche:
Gibt es eine Möglichkeit, dass es die gesuchten Daten gerade wàhrend dem
Suchverlauf in einen virtuellen Speicher kopiert, und dann in das Suchfenster
einfügt?
Ich kann es mit printh in eine *.txt Datei schreiben, und dann wieder mit
line input einlesen. Doch das ist zu umstàndlich.
Und überhaupt, wie erstelle ich in einem Suchfenster eine Tabelle mit
kopierten Suchresultaten?



Das verstehe ich nicht so ganz. Wenn Du aber temporàr bestimmte Daten
brauchst, könnte Dir eine Temptabelle helfen. Das ist eine normale
Tabelle, in die Du für einen bestimmten Zeitraum (also temporàr) die
benutzten Daten (per SQL) hineinkopierst und dann diese benutzt.

Gruss - Mark

Informationen fuer Neulinge in den Access-Newsgroups unter
http://www.doerbandt.de/Access/Newbie.htm

Bitte keine eMails auf Newsgroup-Beitràge senden.

Ähnliche fragen