Datenfehler beim kopieren über remote-Desktop...

15/12/2008 - 14:01 von Thomas Becker | Report spam
Hallo,

ich kriege hier grad die Krise.
Ich habe meinen Laptop (Windows XP) und PC(Vista64) per remote Desktop
verbunden.

Nun habe ich einige Daten via Remote Desktop hin undher kopiert. Also im
Explorer des Clients (PC) einfach auf Datei rechtsklick "kopieren" und dann
beim Laptop wieder auf einfügen. Alles wird scheinbar schön kopiert. Nur
leider waren dann die ganzen Dokumente Schrott. Ich dachte die ganze Zeit
Word 2007 wàre verbugt, weil es sich um recht komplexe Verknüpfungen mit
Exceltabellen etc handelt. Nein, es ist die Remote Desktop-Verbindung,
gerade zwei Kopiervorgànge verglichen und siehe da, Remote Desktop
verschluckt bits und bytes. Die Dateigröße ist nichtmal identisch...

Kann das jemand nachvollziehen oder ist das nur bei mir so?


Gruß ThoŽmas

 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas D.
15/12/2008 - 14:23 | Warnen spam
Hallo,

Thomas Becker schrieb:

Ich habe meinen Laptop (Windows XP) und PC(Vista64) per remote Desktop
verbunden.



Welcher Rechner ist HOST bzw. auf welchem Rechner wird Mittels RD
zugegriffen? Das ist mir noch nicht ganz klar.

Sofern der XP-Rechner sich über RD mit dem Vista-Rechner verbindet, prüfe
die RD-Version des XP-Rechners. Hier gibt es Updates.


Nun habe ich einige Daten via Remote Desktop hin undher kopiert. Also im
Explorer des Clients (PC) einfach auf Datei rechtsklick "kopieren" und dann
beim Laptop wieder auf einfügen. Alles wird scheinbar schön kopiert. Nur
leider waren dann die ganzen Dokumente Schrott.



Hast Du einmal die Checksummen der Dateien vergleichen? Mittels HashTab [1]
ist das bequem möglich.


Siehe auch:
=[1] http://www.beeblebrox.org/


Grüße,
Thomas

Ähnliche fragen