Datenpartition wird als Systempartition erkannt

21/08/2008 - 18:12 von Dominik Schmidt | Report spam
Hallo zusammen,

folgender Fall: Es sind mehrere Partitionen vorhanden, unter anderem C:
und E:. D: ist nicht zugewiesen. Nun soll die Partition E: auf den
Buchstaben D: zugewiesen werden.

Ich weiß, dass das über die Registry kein Problem ist.
Aber über die Datentràgerverwaltung wird die Partition E: als
"Systempartition" angezeigt und beim Ändern kommt daher ein Fehler
(Systemvolume kann nicht geàndert werden o.à.).

E: ist aber keine Systempartition - nur eine reine Datenpartition. C:
ist Start- und zugleich Systempartition.

Warum wird E: als Systempartition erkannt?
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Engelke [MVP]
22/08/2008 - 01:17 | Warnen spam
Hallo Dominik,
Dominik Schmidt wrote:
folgender Fall: Es sind mehrere Partitionen vorhanden, unter anderem
C: und E:. D: ist nicht zugewiesen. Nun soll die Partition E: auf den
Buchstaben D: zugewiesen werden.

Ich weiß, dass das über die Registry kein Problem ist.
Aber über die Datentràgerverwaltung wird die Partition E: als
"Systempartition" angezeigt und beim Ändern kommt daher ein Fehler
(Systemvolume kann nicht geàndert werden o.à.).

E: ist aber keine Systempartition - nur eine reine Datenpartition. C:
ist Start- und zugleich Systempartition.

Warum wird E: als Systempartition erkannt?


vielleicht ist sie es ja tatsaechlich und es wurde nur bei der Installation
etwas komisch mit Laufwerksbuchstaben gewuerfelt. Wenn Du die Anzeige von
Systemdateien in den Ordneroptionen einblendest, siehst Du dann Dateien wie
ntldr rumschwirren?
Ansonsten noch ein Schuss ins Blaue: Befinden sich auf dem Laufwerk Teile
der Auslagerungsdatei?
Viele Gruesse
Olaf

Ähnliche fragen