Datenrettung unter Mac OSX von einer NTFS-Platte

24/01/2008 - 21:45 von Gerhard Mayer | Report spam
Hallo

hab hier eine Platte aus dem Notebook einer Bekannten. Weil ihr Windows
total langsam war hab ich das mal angeschaut und da waren alle paar
Sekunden Eintràge vorhanden, das ein Fehler beim Lesen eines Blocks
aufgetreten ist. Nun, das Notebook hat jetzt ne neue Platte drin, aber
die Daten von der alten Festplatte wollte ich, sofern noch lesbar, retten.

Das Problem dabei ist, das alle Dateimanger, die ich grad ausprobiert
habe, abbrechen, wenn eine fehlerhafte Datei auftaucht, teilweise den
kompletten Kopiervorgang (hab einfach alle Dateien und ordner markiert
und in ein Verzeichnis bei mir gezogen) oder das betroffene Verzeichnis
wird nicht weiterkopiert. Ich bràuchte aber eine Hilfe, das zwar defekte
Dateien ausspart, aber trotzdem die anderen noch vorhandenen Dateien
weiterkopiert. Prima wàre dann vllt eine Liste am Schluss, welche Daten
nicht kopiert werden konnten.

Gibt es ein Tool, das mir helfen kann oder geht das mit einem
Terminal-Befehl? Wàre auch hier für Hilfe dankbar.

Cu

Gerhard Mayer
 

Lesen sie die antworten

#1 Maverik
27/01/2008 - 12:45 | Warnen spam
Gerhard Mayer schrieb:
Hallo

Das Problem dabei ist, das alle Dateimanger, die ich grad ausprobiert
habe, abbrechen, wenn eine fehlerhafte Datei auftaucht, teilweise den
kompletten Kopiervorgang (hab einfach alle Dateien und ordner markiert
und in ein Verzeichnis bei mir gezogen) oder das betroffene Verzeichnis
wird nicht weiterkopiert. Ich bràuchte aber eine Hilfe, das zwar defekte
Gerhard Mayer




hast Du mal Mucommander getestet?

mfg

andreas

Ähnliche fragen