Datenspeicher, wonach suchen?

02/02/2010 - 13:49 von Andreas Born | Report spam
Hallo,

kann mir jemand einen Tipp geben, nach welchen Begriffen ich suchen muß,
wenn ich einen großen Datenspeicher suche? Bisher fiel das für mich
immer unter den Begriff NAS, doch wàhrend sich die Festplatten permanent
vergrößern, hat sich bei den NAS eigentlich garnichts getan. Mit 2TB
sind schon die Festplatten größer als viele NAS-Systeme.

Ich selbst habe mir vor 3 Jahren ein eigenes NAS mit 6TB Speicher aus
7+1 1TB_HDDs im 5er-Raid gebaut, doch das ist nun voll, und Gehàuse, in
die deutlich mehr als 9 HDDs passen sind auch kaum zu finden.

Angenommen, Ihr bràuchtet ein Speichersystem mit ca 24 TB, was wàre eure
Wahl? Wie realisiert man sowas so einfach und kostengünstig wie möglich?


Viele Grüße,
Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
02/02/2010 - 15:25 | Warnen spam
Hallo,

Andreas Born wrote:
kann mir jemand einen Tipp geben, nach welchen Begriffen ich suchen muß,
wenn ich einen großen Datenspeicher suche? Bisher fiel das für mich
immer unter den Begriff NAS, doch wàhrend sich die Festplatten permanent
vergrößern, hat sich bei den NAS eigentlich garnichts getan. Mit 2TB
sind schon die Festplatten größer als viele NAS-Systeme.



naja, die NAS-Systeme geben größere Datenmengen ja auch oft nicht mehr
in irgendeiner vernünftigen Zeit preis. Ich meine 2TB kommen selbst aus
einem richtig guten NAS nicht in signifikant weniger als einem
kompletten Tag raus. Wie soll man da jemals ein Backup machen?

Ich selbst habe mir vor 3 Jahren ein eigenes NAS mit 6TB Speicher aus
7+1 1TB_HDDs im 5er-Raid gebaut, doch das ist nun voll, und Gehàuse, in
die deutlich mehr als 9 HDDs passen sind auch kaum zu finden.



Zwei Gehàuse?

Angenommen, Ihr bràuchtet ein Speichersystem mit ca 24 TB, was wàre eure
Wahl? Wie realisiert man sowas so einfach und kostengünstig wie möglich?



Das ist fast egal, denn das Backup wird sowieso viel teurer als der
Platz an sich.

Aber wenn ich es privat bràuchte und mir das Backup völlig egal wàre
(wird nicht vorkommen), würde ich einen PC nehmen, SAS-Controller rein
und die Platten extern dran flanschen. Oder halt für die ganz Harten mit
einer Hand voll SATA-Controllern als Software-Raid mit LVM oder so.

Aber ehrlich gesagt habe ich nicht die geringste Idee, warum ich für den
Heimgebrauch mehr als 10TB haben sollte. Da wird es mal dringend Zeit
aufzuràumen.

Ein Profi wird in den Dimensionen i.d.R. eher bei EMC² o.à. vorsprechen
und ein SAN anschaffen. Alleine schon wegen der Managebarkeit.
SAN-Mirror als Backup- und evtl. Notfallsystem dazu und von diesem in
aller Gemütlichkeit regelmàßige Backups auf andere Medien ziehen.


Marcel

Ähnliche fragen