Datenträgerverwaltrung diskpart

17/09/2007 - 08:39 von Heiko Buschatzky | Report spam
Hallo,

weiß jemand zufàllig, nach welchen Kriterien Windows die Verwaltung
seiner Volumes bzw. deren Nummerierung vornimmt? Mir ist das ein Ràtsel
und ich werde bald noch blöde damit.

Hintergund ist ein unattend Installationsverfahren, in dessem Zuge der
Laufwerksbuchstabe des CD/DVD ROM Laufwerks geàndert werden soll. Zu
diesem Zwecke habe ich mir ein kleines Tool gebastelt, dass diesen Task
auf Basis skriptgesteuertem diskpart vornimmt. Der ganze Vorgang làuft
in etwa so ab:

- Start Diskpart mit LIST VOLUME --> schreibe Ergebnis in Textdatei
(LIST.TXT)
- Parse LIST.TXT, suche nach den Volume Nummmern der CD/DVD Laufwerke
- erstelle Datei ASSIGN.INI --> SELECT VOLUME x (x = Volume Nummer aus
LIST.TXT)
ASSIGN LETTER=Z
- führe diskpart mit Skript ASSIGN.INI aus und àndere Laufwerksbuchstaben.

Das Tool fünktionierte bisher wunderbar, sprich, machte genau das, was
es sollte. Nur Windows macht nicht, was es soll. Ich habe festgestellt,
dass sich die Zuordnung der Volume Nummern àndern kann, z.B. nach einem
Neustart. Da die Zuweisung des Laufwerksbuchstaben aber nach Volume
Nummer erfolgt, hat plötzlich irgendein anderes Laufwerk den
Laufwerksbuchstaben, die ganze Reihenfolge ist für die Katze. Z.B: bei
Ausführung von diskpart hat das CD ROM Laufwerk die Volume Nummer 2.
Diesem Volume 2 wird dann der Laufwerksbuchstabe Z zugewiesen. Dann
erfolgt Neustart und plötzlich ist das CD ROM Volume 0. Volume 2 ist
jetzt die letzte Plattenpartition und diese ist dann plötzlich Laufwerk Z:
Wie gesagt, ich werde noch mal blöde damit. Ich hatte erst angenommen,
dass in letzter Konsequenz die CD ROM Lfws immer Volume 0 sind, aber das
stimmt auch nicht immer.
Wie und wann (nach welchen Ereignssen) weist Windows den Volumes ihre
Nummern zu? Kann man die fix machen, so dass da nix mehr geàndert wird?
Vielleicht gibt es ja auch idiotensichere Methoden, Laufwerksbuchstaben
(per Skript) zu àndern?
Für einen Tipp wàre ich sehr dankbar.

MfG Heiko
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Sieber
17/09/2007 - 11:48 | Warnen spam
Ja, auf die Reihenfolge der Volumes ist keinerlei Verlaß.

Gleichbleiben sollte der Volume-Name, sowas wie
\\?\Volume{54b53489-fd52-11db-b4ee-000102b35cc3}\.

Mit dem Windows-Kommandozeilentool MountVol kannst Du
die Zuordnungen von LW-Buchstaben zu Volumes àndern.


Gruß Uwe


Heiko Buschatzky wrote:
Hallo,

weiß jemand zufàllig, nach welchen Kriterien Windows die Verwaltung
seiner Volumes bzw. deren Nummerierung vornimmt? Mir ist das ein Ràtsel
und ich werde bald noch blöde damit.

Hintergund ist ein unattend Installationsverfahren, in dessem Zuge der
Laufwerksbuchstabe des CD/DVD ROM Laufwerks geàndert werden soll. Zu
diesem Zwecke habe ich mir ein kleines Tool gebastelt, dass diesen Task
auf Basis skriptgesteuertem diskpart vornimmt. Der ganze Vorgang làuft
in etwa so ab:

- Start Diskpart mit LIST VOLUME --> schreibe Ergebnis in Textdatei
(LIST.TXT)
- Parse LIST.TXT, suche nach den Volume Nummmern der CD/DVD Laufwerke
- erstelle Datei ASSIGN.INI --> SELECT VOLUME x (x = Volume Nummer aus
LIST.TXT)
ASSIGN LETTER=Z
- führe diskpart mit Skript ASSIGN.INI aus und àndere Laufwerksbuchstaben.

Das Tool fünktionierte bisher wunderbar, sprich, machte genau das, was
es sollte. Nur Windows macht nicht, was es soll. Ich habe festgestellt,
dass sich die Zuordnung der Volume Nummern àndern kann, z.B. nach einem
Neustart. Da die Zuweisung des Laufwerksbuchstaben aber nach Volume
Nummer erfolgt, hat plötzlich irgendein anderes Laufwerk den
Laufwerksbuchstaben, die ganze Reihenfolge ist für die Katze. Z.B: bei
Ausführung von diskpart hat das CD ROM Laufwerk die Volume Nummer 2.
Diesem Volume 2 wird dann der Laufwerksbuchstabe Z zugewiesen. Dann
erfolgt Neustart und plötzlich ist das CD ROM Volume 0. Volume 2 ist
jetzt die letzte Plattenpartition und diese ist dann plötzlich Laufwerk Z:
Wie gesagt, ich werde noch mal blöde damit. Ich hatte erst angenommen,
dass in letzter Konsequenz die CD ROM Lfws immer Volume 0 sind, aber das
stimmt auch nicht immer.
Wie und wann (nach welchen Ereignssen) weist Windows den Volumes ihre
Nummern zu? Kann man die fix machen, so dass da nix mehr geàndert wird?
Vielleicht gibt es ja auch idiotensichere Methoden, Laufwerksbuchstaben
(per Skript) zu àndern?
Für einen Tipp wàre ich sehr dankbar.

MfG Heiko

Ähnliche fragen