Datenübertragung per UDP

23/04/2015 - 14:32 von Stefan | Report spam
Hallo,

Wir senden mit einem Delphi-Programm von einem PC aus UDP-Pakete an ein
Python Script auf einem Linux Server.

Dabei beobachten wir folgendes Phànomen:

Datenbytes < 128 werden korret übertragen. Datenbytes > 127 kommen auf
der Empfangsseite als 0x3F, also Dezimal 63 an. Das betrifft nur die
Datenbytes. Die IP-Adresse des Senders können wir korrekt auslesen.

Auf der Delphi-Seite sieht es so aus, dass alles bis zum Aufruf der
UDP-Senderoutine ok ist.

Die Frage ist jetzt, wo liegt das Problem? Kann man per UDP
grundsàtzlich nur 7-Bit Worte senden oder liegt das Problem eventuell
doch auf der Delphi Seite?

Ich kann hier keine Codeschnipsel zeigen, weil ich das Thema nicht
selbst bearbeite und der Kollege, der das bearbeitet schon Feierabend
hat. Aber vieleicht kann mir ja trotzdem jemand einen Tipp geben.

Gruß

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Jung
23/04/2015 - 14:53 | Warnen spam

Dann warten wir eben bis morgen, wenn Du uns entsprechenden Code lieferst.

Und nein, die UDP Payload ist nicht limitiert auf 7 Bit.

-aj


<div dir="ltr"><div class="gmail_extra">Dann warten wir eben bis morgen, wenn Du uns entsprechenden Code lieferst.</div><div class="gmail_extra"><br></div><div class="gmail_extra">Und nein, die UDP Payload ist nicht limitiert auf 7 Bit.</div><div class="gmail_extra"><br></div><div class="gmail_extra">-aj</div></div>

Ähnliche fragen