Datenübertragung über Versorgungsleitung

29/01/2008 - 08:28 von Artur | Report spam
Hallo NG,

wie übertràgt man auf einer Versorgungsleitung
(unstabilisierte Gleichspannung zwischen 5 und 15V)
ein Datensignal möglichst schnell (so ca. 50 kBaud)?
Die "Sendeschaltung" wird über die Versorgungs-
leitung aus der unstabilisierten Gleichspannung
gespeist (über Linearregler 3.3V IMax).

Netzteil (Versorgung)
Daten Empfànger Daten Sender
++ +-+
| | Versorgungs-/Daten- | |
| + o-o + |
|5..15V| leitung |IMax|
| GND o-o GND |
| | | |
++ +-+

Kann man das Datensignal über einen Kondensator
in die Versorgungsleitung am Datensender einkoppeln
und am Empfànger über einen Kondensator wieder
auskoppeln?
Kann hierzu auch die UART-Schnittstelle eines uCs
genutzt werden?

Vielen Dank für die Antworten

Artur
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
29/01/2008 - 09:22 | Warnen spam
Kann man das Datensignal über einen Kondensator
in die Versorgungsleitung am Datensender einkoppeln
und am Empfànger über einen Kondensator wieder
auskoppeln?


Die Speisung sollte keine Spannungsquelle sein,
also Ausgangswiderstand Null Ohm, sondern eine Stromquelle.
Varianten:
a) Widerstand
Schrànkt natürlich den übertragbaren Speisestrom ein.
b) Induktivitàt
Funktioniert nur in begrenztem Frequenzbereich ab einigen kHz
Da koppelt man dann tatsàchlich mit Kondensatoren ein/aus.
c) ICs. Z.B. eine spannungsgesteuerte Stromquelle. D.h. eine
schnelle Stromquelle aus Transistoren deren Strom durch eine
langsame Servoschleife mit OP so nachgeregelt wird, daß sich
normalerweise eine konstante Versorgungsspannung ergibt.
Die Last-Modulation im Sender kann durch Widerstand oder Z-Diode
erfolgen.

Kann hierzu auch die UART-Schnittstelle eines uCs genutzt werden?


Nicht robust genug, da die das Startbit sehr sauber bràuchte.
Statt 9 Bit eher ein 1 Bit Format wie die Touch-Memorys verwenden,
d.h. langer Puls, kurzer Puls.

MfG JRD

Ähnliche fragen