DC/AC Wandler per PWM

21/04/2009 - 18:10 von Thorsten Oesterlein | Report spam
Hallo!

Ich habe mir Aufgabe gestellt eine 12V AC Aquarienpumpe (Eheim,
1Phasen-Synchronmotor, 11Watt bzw evt. 24Watt) regelbar zu machen und hab
mich jetzt soweit schlau gegoogelt, daß es wohl das Einfachste sein wird,
den Sinus per PWM nachzubilden.

Dazu hab ich aber noch ein paar Fragen die ich nirgends beanwortet finden
konnte.

1.) Kann ich direkt mit dem PWM auf die Pumpe gehen, oder brauchts noch
eine Drossel? Mir persönlich ist ein sauberer Sinus nicht wichtig, wichtig
ist mir nur, daß die Pumpe problemlos und leise làuft.


2.) Die Pumpe ist für 50/60Hz ausgelegt, welche PWM Frequenz ist da
Sinnvoll? Braucht es 256 Schritte pro Halbwelle - also 30,7kHz - oder tut
es weniger auch?


Danke schon mal,

Thorsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
21/04/2009 - 18:29 | Warnen spam
Thorsten Oesterlein wrote:
Hallo!

Ich habe mir Aufgabe gestellt eine 12V AC Aquarienpumpe (Eheim,
1Phasen-Synchronmotor, 11Watt bzw evt. 24Watt) regelbar zu machen und hab
mich jetzt soweit schlau gegoogelt, daß es wohl das Einfachste sein wird,
den Sinus per PWM nachzubilden.

Dazu hab ich aber noch ein paar Fragen die ich nirgends beanwortet finden
konnte.

1.) Kann ich direkt mit dem PWM auf die Pumpe gehen, oder brauchts noch
eine Drossel? Mir persönlich ist ein sauberer Sinus nicht wichtig, wichtig
ist mir nur, daß die Pumpe problemlos und leise làuft.




Geht auch ohne, aber dann kann es mit der EMV Aerger geben.


2.) Die Pumpe ist für 50/60Hz ausgelegt, welche PWM Frequenz ist da
Sinnvoll? Braucht es 256 Schritte pro Halbwelle - also 30,7kHz - oder tut
es weniger auch?




Ich habe VFD schon unterhalb von 10kHz gesehen, das lief. Sind 30.7kHz
nicht 307 Schritte?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen