dcf77 von Pollin an AVR

24/08/2009 - 22:28 von Hans Müller | Report spam
Liebe Wissenden,

ich habe hier o.g. Empfànger an einen Tiny 26 getüdelt.
Versorgt wird der Empfànger um abschaltbar zu sein aus einem
Port-Pin des Controllers.
Leider zeigt der Patient so gar keinen Puls.
Einiges googlen brachte an den Tag das der Empfànger allergisch auf
die Störungen der Betriebspannung des Controllers reagiert.
Flugs das Ding an eine Batterie geklemmt, von Hand einen Startimpuls
auf den PON Pin und siehe - der Patient hat einen ausgeglichenen
Ruhepuls von exakt 60.
Aus einem Forum hatte ich noch den Tipp die Betriebspannung
mit 220 Ohm / 100µF zu filtern - hilft nicht.

Wie entkoppele ich das gute Stück vom AVR ?
Den làrmenden Controller schlafen zu legen ist auch keine Option, der
soll ja das Zeitsignal auswerten.
Wie sollte die Masseführung für einen minimale Beeinflussung aussehen ?
Aufbau ist im Moment eine leicht fliegende Verdrahtung auf Lochrasterplatte.

Danke
und Gruß
Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
24/08/2009 - 22:33 | Warnen spam
Hans Müller wrote:
Liebe Wissenden,

ich habe hier o.g. Empfànger an einen Tiny 26 getüdelt.
Versorgt wird der Empfànger um abschaltbar zu sein aus einem
Port-Pin des Controllers.
Leider zeigt der Patient so gar keinen Puls.
Einiges googlen brachte an den Tag das der Empfànger allergisch auf
die Störungen der Betriebspannung des Controllers reagiert.
Flugs das Ding an eine Batterie geklemmt, von Hand einen Startimpuls
auf den PON Pin und siehe - der Patient hat einen ausgeglichenen
Ruhepuls von exakt 60.
Aus einem Forum hatte ich noch den Tipp die Betriebspannung
mit 220 Ohm / 100µF zu filtern - hilft nicht.

Wie entkoppele ich das gute Stück vom AVR ?
Den làrmenden Controller schlafen zu legen ist auch keine Option, der
soll ja das Zeitsignal auswerten.
Wie sollte die Masseführung für einen minimale Beeinflussung aussehen ?
Aufbau ist im Moment eine leicht fliegende Verdrahtung auf Lochrasterplatte.





Oszillographiere mal die Betriebsspannung am angetuedelten DCF Empfaenger.

Oft reichen bei aehnlichen Problemen bereits einige zig Ohm und 4.7uF
keramisch nach Masse. Deinen Empfaenger kenne ich aber nicht.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen