Forums Neueste Beiträge
 

dd_rescue rueckwaerts: Fehlertolerantes Schreiben auf Medium mit defekten Sektoren

24/12/2008 - 17:07 von Thomas K. | Report spam
Hallo zusammen,

da hier grad ein Thread zum Thema dd_rescue und Dattenrettung laeuft, und
ich ein aehnliches Anliegen, bisher ohne Loesung, habe, frage ich mal hier:

Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass sich auf meiner Windows Platte
defekte Sektoren befinden, und daraufhin die Daten auf Datei-Ebene, aber auch
die ganze Platte mittels einer dd Variante (dd_rescue, ddrescue, ich weiss
es nicht mehr so genau) als Image gesichert (fuer den Fall, dass ich ein
wichtiges Verzeichnis vergessen haben sollte).

Da die Platte eher bald als spaeter abzuleben gedenkt, habe ich sie nur
noch als Datenablage fuer leicht wiederherzustellende bzw. von Grund auf
unwichtige Daten verwendet, und bei der Paritionierung den problematischen
Bereich unpartitioniert gelassen.

Jetzt moechte ich das Windows Image wieder auf die Platte schreiben, einfach
nur, um darauf Spiele spielen zu koennen, bis die Platte ablebt. Ein
Totalverlust ist einkalkuliert und nicht weiter schlimm.

Nur wie bekomme ich das Image nun auf die Platte, wenn beim Schreiben Fehler
auftreten?

Bei dd waere mir nur conv=noerrors o.ae. bekannt, welches aber nur
Lesefehler ignoriert. Auch habe ich probiert, die Windows Partition im
Festplattenimage mittels partimage in eine Datei zu sichern um diese dann
auf der defekten HD zu restoren (und zu hoffen, dass nicht versucht wird,
auf die defekten Sektoren zuzugreifen), jedoch kann partimage wohl nur mit
"richtigen" Devices umgehen - /dev/loop0 war da wohl unzureichend.

Bevor ich jetzt meine antiquierten minimalen Perl-Kenntnisse rauskrame und
etwas mit sysread/syswrite bastel - faellt irgendjemandem eine Loesung
mit Bordmitteln ein (oder eine mit geringem Aufwand zu installierende)?


Danke und frohe Weihnachten
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Garbs
25/12/2008 - 00:35 | Warnen spam
Mahlzeit!

Thomas K. <fwd+ wrote:

Nur wie bekomme ich das Image nun auf die Platte, wenn beim
Schreiben Fehler auftreten?



Könnte mit etwas Shell klappen:

Kopiere das Image mit dd zurück, aber benutze die geeigneten Parameter
(skip oder so), um immer nur z.B. einen bestimmten, einzelnen 4k-Block
zu schreiben. Entweder der Block kommt durch, oder du hast halt einen
Fehler und machst mit dem nàchsten Block weiter.

Da ein Schreibfehler den Kopiervorgang wohl arg bremst, könntest du
immer eine bestimmte Anzahl von dds parallel starten. Eine
Möglichkeit dafür wàre backgrounder.pl von meiner Homepage (Link
unten), aber dann bist du wieder bei Perl :-)

Klingt wild, aber spaßig.

Viel Erfolg
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
Linux dazu zu bewegen, das zu tun, was man will, ist ein Kampf,
doch im Gegensatz zu Windows steht es einmal besiegt nicht wieder auf.

Ähnliche fragen