DDS Cleaning Tape unter OpenBSD?

08/10/2007 - 20:28 von Martin Boehme | Report spam
Hallo zusammen,

ich spiele gerade mit einen DDS4 Tape Laufwerk unter OpenBSD herum.
Daten sichern geht mit tar ohne Probleme. Aber wie weise ich an, das
das Laufwerk mit dem Cleaning Tape gereinigt wird? Bis jetzt habe ich
das Cleaning Tape ab und zu rein geschoben und es nach 15 Sekunden mit
dem Eject Button wieder heraus geholt. Nun habe ich bei einen Bekannten
unter Windows gesehen, das dieses das Band selbststàndig nach ein paar
Sekunden auswirft.
Daher meine Frage: Muss ich OpenBSD irgendwie anweisen, das es das
Laufwerk reinigen soll?

Vielen Dank im Voraus

marty
http://www.marty44.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Baeuerle
10/10/2007 - 23:02 | Warnen spam
Martin Boehme wrote:

Hallo zusammen,

ich spiele gerade mit einen DDS4 Tape Laufwerk unter OpenBSD herum.
Daten sichern geht mit tar ohne Probleme. Aber wie weise ich an, das
das Laufwerk mit dem Cleaning Tape gereinigt wird? Bis jetzt habe ich
das Cleaning Tape ab und zu rein geschoben und es nach 15 Sekunden mit
dem Eject Button wieder heraus geholt. Nun habe ich bei einen Bekannten
unter Windows gesehen, das dieses das Band selbststàndig nach ein paar
Sekunden auswirft.



So kenne ich das von allen DDS Laufwerken die ich bisher gesehen habe.

Daher meine Frage: Muss ich OpenBSD irgendwie anweisen, das es das
Laufwerk reinigen soll?



Normal sollte das nicht vom OS abhaengen. Das Laufwerk erkennt beim
Einlegen des Reinigungstapes an der Codierung des Cartridges dass es
sich um ein solches handelt, was soll das OS da noch gross fuer
Anweisungen geben? Vielleicht gibts irgendeinen Jumper oder Schalter an
dem Laufwerk wo man da was umstellen kann ...


Micha
http://micha.freeshell.org

Ähnliche fragen