Forums Neueste Beiträge
 

Debian DNS-Auflösung lokaler Rechner

20/12/2011 - 10:52 von Thomas \Punk-T\ Grahl | Report spam
Hallo Gruppe!

Ich habe ein vermutlich triviales Konfigurationsprblem:
Ich betreibe ein Windows-basiertes Netzwerk mit einem Windows-DC.
Dieser ist u.a. auch DNS-und DHCP-Server für angeschlossene Clients.
Außerdem habe ich zwei Debian-Clients in diesem Netz, mit denen ich
aber keine lokalen Rechnernamen auflösen kann, externe Adressen
hingegen werden korrekt aufgelöst. Um's mal in klare Worte zu fassen:

Win-DC: controller.domain.local 10.0.0.1
Win-Host1: host1.domain.local 10.0.0.12 (via DHCP)
Deb-Host2: host2.domain.local 10.0.0.13 (via DHCP)

Am Win-Host1 funktioniert ein 'ping host2.domain.local' und 'ping
controller.domain.local' gleichermaßen, 'ping google.de' sowieso. Am
Linux-Rechner geht kein 'ping host2.domain.local' oder 'ping
controller.domain.local', 'ping google.de' hingegen klappt. Ein ping
an die dazugehörigen IPs klappt immer.

In der resolv.conf steht (automatisch eingetragen) "nameserver
10.0.0.1", was ja auch so vom DHCP-Server kommt.

Was muss ich wie konfigurieren, damit ich vom Linux aus auch die Win-
Namen auflösen kann?

Dake für alle Ideen :)
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
20/12/2011 - 11:03 | Warnen spam
"Thomas \"Punk-T\" Grahl" wrote:
Win-DC: controller.domain.local 10.0.0.1
Win-Host1: host1.domain.local 10.0.0.12 (via DHCP)
Deb-Host2: host2.domain.local 10.0.0.13 (via DHCP)

Am Win-Host1 funktioniert ein 'ping host2.domain.local' und 'ping
controller.domain.local' gleichermaßen, 'ping google.de' sowieso. Am
Linux-Rechner geht kein 'ping host2.domain.local' oder 'ping
controller.domain.local', 'ping google.de' hingegen klappt. Ein ping
an die dazugehörigen IPs klappt immer.



Reden wir von Zeroconf, oder hast du dir selbst die Domain ".local"
gewàhlt/ausgedacht? Falls letzteres, nenne sie um (z.B. in .lokal)
und/oder deinstalliere alles was nach zeroconf riecht (Avahi etc.).

/ralph

Ähnliche fragen