Debian etchenhalf Stress mit Cups

01/08/2008 - 09:44 von Theodor R\uthers | Report spam
Hallo Leute,

ich habe hier ein Problem mit Cups.
Ein HP5L wird mittels eines Printservers übers Netz angesteuert. Die
windows Clients können den Printserver problemlos ansprechen, gedruckt wir
alles was kommt.

Auf dem zentralen Server spricht Cups mit dem Printserver über
lpd://locale.ip.nr/LPT1.

Wemm die Clients über den zentralen Server drucken, drucken sie mit Samba.
Auf dem Server selbst (keine graf. Oberflàche) wird mit lpr gedruckt.

Alles funktioniert solange die zu druckenden Dateien klein sind. Sobald
auch nur ein paar hunder KB zu drucken sind, wird gespoolt. Und das dauert
ewig und geht dann irgendwann gar nicht mehr.

Das Web-interface: Ich kann die Testseite nicht ausdrucken, nach 8 bis 10%
spooling ist schluss. Zwinge ich den Drucker zum Ausdruck, wird ein viertel
der Seite gedruckt. Der Rest is leer. Ferner kann ich nichts àndern, also
keinen Drucker löschen oder einen neuen hinzufügen. Die Web-Seite hàngt
sich auf.

Das alles hat hier schon mal bestens funktioniert. Ich bin nicht sicher,
aber das Problem ist möglicherweise mit dem etchenhalf Kernel gekommen.

Kann mir jemand einen Tip geben?

Grüße
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Wagner
01/08/2008 - 11:21 | Warnen spam
On 01.08.2008 Theodor R"uthers wrote:

Das alles hat hier schon mal bestens funktioniert. Ich bin nicht sicher,
aber das Problem ist möglicherweise mit dem etchenhalf Kernel gekommen.



Hallo Theodor,

dann boote doch mal mit dem alten Kernel, dann kann man sehen, ob es
daran liegt.

MfG Michael

"Before I trust my Fate to thee, Or place my hand in thine,
Before I let thy Future give color and form to mine,
Before I peril all for thee, Quesion thy soul to-night for me"

Ähnliche fragen