debian-faq/de/compat.sgml - bitte gegenlesen/einchecken

30/06/2008 - 22:50 von Benjamin Eckenfels | Report spam



Hier eine weitere Aktualisierung für die Debian-FAQ. Im Anhang befindet
sich außerdem das Diff nochmals als gesonderte Datei.

Als nàchstes bearbeite ich dann »debian-fag/de/contrib.sgml«.

Benjamin Eckenfels

OpenPGP
Key id: CF56E489
Key fingerprint = 386D CBE1 0833 4C12 2871 F51E 839D 18EF CF56 E489
Public Key: http://wwwkeys.de.pgp.net/pks/looku...;op=vindex



Index: de/compat.sgml
=
de/compat.sgml (Revision 5244)
+++ de/compat.sgml (Arbeitskopie)
@@ -1,6 +1,8 @@
-<!-- Subversion revision of original English document "3638" -->
+<!-- Subversion revision of original English document "5244" -->
<chapt id="compat">Kompatibilitàtsfragen

+<!-- FIXME add question on Ooo - MS Office compatibility -->
+
<sect id="arches">Auf welchen Hardware-Architekturen/Systemen làuft &debian;?

<p>&debian; enthàlt den kompletten Quelltext aller mitgelieferten Programme,
@@ -17,8 +19,9 @@
Celeron) und Pentium III von Intel, und den meisten kompatiblen Prozessoren von
AMD, Cyrix und anderen.

-<p><em/m68k/: Bezieht sich auf Amigas und ATARIs mit einem Motorola
-680x0-Prozessor mit x>=2; mit MMU.
+<p><em/amd64/: Bezieht sich auf Systeme basierend auf AMD 64-Bit-CPUs mit
+AMD64-Erweiterung und alle Intel-CPUs mit EM64T-Erweiterung und einem normalen
+64-Bit-Userspace.

<p><em/alpha/: Die Alpha-Systeme von Compaq/Digital.

@@ -34,13 +37,27 @@

<p><em/hppa/: PA-RISC-Maschinen (712, C3000, L2000, A500) von Hewlett-Packard.

-<p><em/ia64/: Intel-IA-64 ("Itanium")-Computer.
+<p><em/ia64/: Intel-IA-64 (»Itanium«)-Computer.

<p><em/s390/: IBM S/390-Großrechner.

<p>Die Entwicklung von Binàrdistributionen von Debian für Sparc64
-(native UltraSPARC) Architekturen ist zurzeit in Bearbeitung.
+(native UltraSPARC) Architekturen ist zurzeit in Arbeit.

+<!-- REVIEW for lenny -->
+<p>Die Unterstützung für die <em/m68k/-Architektur wurde für diese
+Veröffentlichung eingestellt, weil sie nicht die von den
+Debian-Release-Managern aufgestellten Kriterien erfüllte. Diese Architektur
+bezieht sich auf Amigas und ATARIs mit einem Motorola 680x0-Prozessor für
+x>=2; mit MMU. Dennoch ist diese Portierung noch immer aktiv und für die
+Installation verfügbar, auch wenn sie nunmehr nicht mehr Teil der offiziellen
+stabilen Veröffentlichung ist und möglicherweise erst wieder für zukünftige
+Veröffentlichungen reaktiviert wird.
+
+<p>Für weitere Informationen über verfügbare Portierungen werfen Sie einen
+Blick auf die <url id="http://www.debian.org/ports/" name="Portierungsseiten
+der Website">.
+
<p>Für weitere Informationen zum Booten, Partitionieren der Festplatte,
Aktivieren von PCMCIA- (PC-Card) Geràten und àhnlichen Dingen folgen Sie
bitte den Anweisungen aus dem Installations-Handbuch, welches von unserer
@@ -61,11 +78,11 @@
kleinere Unterschiede zwischen einem Debian-System und anderen Linux-Systemen
geben kann.

-<p>&debian; unterstützt für den <url id="http://www.linuxbase.org/"
-name="Linux Standard Base"> entwickelte Software. Der LSB ist eine
-Spezifikation die es erlaubt, ein Binàrpaket unter verschiedenen
+<p>&debian; unterstützt für die <url id="http://www.linuxbase.org/"
+name="Linux Standard Base"> entwickelte Software. Die LSB ist eine
+Spezifikation, die es erlaubt, ein Binàrpaket unter verschiedenen
Distributionen zu verwenden. Pakete für die Debian Etch-Veröffentlichung
-dürfen nicht in Konflikt stehen mit den Voraussetzungen des LSB Version 1.3.
+dürfen nicht in Konflikt stehen mit den Voraussetzungen der LSB Version 1.3.
Wàhrend dies geschrieben wird, ist &debian; nicht formal LSB-zertifiziert.
Jedoch sind es einige abgeleitete Distributionen von Debian. Diskussionen und
Koordination bezüglich der Anstrengungen, dass Debian die Voraussetzungen
@@ -80,7 +97,7 @@
den freien und kommerziellen BSD-basierten Systemen verfügbar ist. Jedoch hat
solch eine Behauptung im Unix-Umfeld nahezu keine Bedeutung, da es keine
Möglichkeit gibt, dies zu überprüfen.
-Im Bereich der Software-Entwicklung wird die komplette Kompatibilitàt
+Im Bereich der Software-Entwicklung wird vollstàndige Kompatibilitàt
benötigt, anstatt einer Kompatibilitàt in »nahezu allen« Fàllen. Deswegen
kam Jahre zuvor die Notwendigkeit von Standards auf und heutzutage ist
POSIX.1 (IEEE Standard 1003.1-1990) einer der bedeutendsten Standards für
@@ -120,8 +137,8 @@

<p>Verschiedene Linux-Distributionen verwenden verschiedene Paketformate und
verschiedene Paketverwaltungsprogramme.
-
<taglist>
+
<tag><strong/Sie können wahrscheinlich:/
<item>Ein Programm zum Auspacken eines Debian-Pakets auf einem Linux-Rechner,
<!-- nicht 1-zu-1 aber verstàndlich! -->
@@ -160,25 +177,6 @@
systems differ. I believe such a document would do a lot to dispell
fears of using a Unix system. SGK -->

-<sect id="libc5">Kann Debian meine alten libc5-Programme starten?
-
-<p>Ja. Installieren Sie einfach die benötigten <package/libc5/-Bibliotheken
-aus dem Abschnitt <tt>oldlibs</tt> (enthàlt alte Pakete zur Kompatibilitàt
-mit àlteren Anwendungen).
-
-<sect id="libc5-compile">Kann Debian verwendet werden um libc5-Programme
- zu übersetzen?
-
-<p>Ja. Installieren Sie die Pakete <package/libc5-altdev/ und <package/altgcc/
-(aus dem Abschnitt <tt>oldlibs</tt>). Sie können ein passendes
-libc5-kompiliertes <prgn/gcc/ und <prgn/g++/ im Verzeichnis
-<tt>/usr/i486-linuxlibc1/bin</tt> finden. Fügen Sie dies zu Ihrer
-$PATH-Variablen hinzu, um <prgn/make/ und andere Programme diese zuerst
-ausführen zu lassen.
-
-<p>Seien Sie sich darüber im Klaren, dass eine libc5-Umgebung nicht mehr
-voll von unseren anderen Paketen unterstützt wird.
-
<sect id="non-debian-programs">Wie soll ich ein nicht-Debian-Programm
installieren?



Index: de/compat.sgml
=
de/compat.sgml (Revision 5244)
+++ de/compat.sgml (Arbeitskopie)
@@ -1,6 +1,8 @@
-<!-- Subversion revision of original English document "3638" -->
+<!-- Subversion revision of original English document "5244" -->
<chapt id="compat">Kompatibilitàtsfragen

+<!-- FIXME add question on Ooo - MS Office compatibility -->
+
<sect id="arches">Auf welchen Hardware-Architekturen/Systemen làuft &debian;?

<p>&debian; enthàlt den kompletten Quelltext aller mitgelieferten Programme,
@@ -17,8 +19,9 @@
Celeron) und Pentium III von Intel, und den meisten kompatiblen Prozessoren von
AMD, Cyrix und anderen.

-<p><em/m68k/: Bezieht sich auf Amigas und ATARIs mit einem Motorola
-680x0-Prozessor mit x>=2; mit MMU.
+<p><em/amd64/: Bezieht sich auf Systeme basierend auf AMD 64-Bit-CPUs mit
+AMD64-Erweiterung und alle Intel-CPUs mit EM64T-Erweiterung und einem normalen
+64-Bit-Userspace.

<p><em/alpha/: Die Alpha-Systeme von Compaq/Digital.

@@ -34,13 +37,27 @@

<p><em/hppa/: PA-RISC-Maschinen (712, C3000, L2000, A500) von Hewlett-Packard.

-<p><em/ia64/: Intel-IA-64 ("Itanium")-Computer.
+<p><em/ia64/: Intel-IA-64 (»Itanium«)-Computer.

<p><em/s390/: IBM S/390-Großrechner.

<p>Die Entwicklung von Binàrdistributionen von Debian für Sparc64
-(native UltraSPARC) Architekturen ist zurzeit in Bearbeitung.
+(native UltraSPARC) Architekturen ist zurzeit in Arbeit.

+<!-- REVIEW for lenny -->
+<p>Die Unterstützung für die <em/m68k/-Architektur wurde für diese
+Veröffentlichung eingestellt, weil sie nicht die von den
+Debian-Release-Managern aufgestellten Kriterien erfüllte. Diese Architektur
+bezieht sich auf Amigas und ATARIs mit einem Motorola 680x0-Prozessor für
+x>=2; mit MMU. Dennoch ist diese Portierung noch immer aktiv und für die
+Installation verfügbar, auch wenn sie nunmehr nicht mehr Teil der offiziellen
+stabilen Veröffentlichung ist und möglicherweise erst wieder für zukünftige
+Veröffentlichungen reaktiviert wird.
+
+<p>Für weitere Informationen über verfügbare Portierungen werfen Sie einen
+Blick auf die <url id="http://www.debian.org/ports/" name="Portierungsseiten
+der Website">.
+
<p>Für weitere Informationen zum Booten, Partitionieren der Festplatte,
Aktivieren von PCMCIA- (PC-Card) Geràten und àhnlichen Dingen folgen Sie
bitte den Anweisungen aus dem Installations-Handbuch, welches von unserer
@@ -61,11 +78,11 @@
kleinere Unterschiede zwischen einem Debian-System und anderen Linux-Systemen
geben kann.

-<p>&debian; unterstützt für den <url id="http://www.linuxbase.org/"
-name="Linux Standard Base"> entwickelte Software. Der LSB ist eine
-Spezifikation die es erlaubt, ein Binàrpaket unter verschiedenen
+<p>&debian; unterstützt für die <url id="http://www.linuxbase.org/"
+name="Linux Standard Base"> entwickelte Software. Die LSB ist eine
+Spezifikation, die es erlaubt, ein Binàrpaket unter verschiedenen
Distributionen zu verwenden. Pakete für die Debian Etch-Veröffentlichung
-dürfen nicht in Konflikt stehen mit den Voraussetzungen des LSB Version 1.3.
+dürfen nicht in Konflikt stehen mit den Voraussetzungen der LSB Version 1.3.
Wàhrend dies geschrieben wird, ist &debian; nicht formal LSB-zertifiziert.
Jedoch sind es einige abgeleitete Distributionen von Debian. Diskussionen und
Koordination bezüglich der Anstrengungen, dass Debian die Voraussetzungen
@@ -80,7 +97,7 @@
den freien und kommerziellen BSD-basierten Systemen verfügbar ist. Jedoch hat
solch eine Behauptung im Unix-Umfeld nahezu keine Bedeutung, da es keine
Möglichkeit gibt, dies zu überprüfen.
-Im Bereich der Software-Entwicklung wird die komplette Kompatibilitàt
+Im Bereich der Software-Entwicklung wird vollstàndige Kompatibilitàt
benötigt, anstatt einer Kompatibilitàt in »nahezu allen« Fàllen. Deswegen
kam Jahre zuvor die Notwendigkeit von Standards auf und heutzutage ist
POSIX.1 (IEEE Standard 1003.1-1990) einer der bedeutendsten Standards für
@@ -120,8 +137,8 @@

<p>Verschiedene Linux-Distributionen verwenden verschiedene Paketformate und
verschiedene Paketverwaltungsprogramme.
-
<taglist>
+
<tag><strong/Sie können wahrscheinlich:/
<item>Ein Programm zum Auspacken eines Debian-Pakets auf einem Linux-Rechner,
<!-- nicht 1-zu-1 aber verstàndlich! -->
@@ -160,25 +177,6 @@
systems differ. I believe such a document would do a lot to dispell
fears of using a Unix system. SGK -->

-<sect id="libc5">Kann Debian meine alten libc5-Programme starten?
-
-<p>Ja. Installieren Sie einfach die benötigten <package/libc5/-Bibliotheken
-aus dem Abschnitt <tt>oldlibs</tt> (enthàlt alte Pakete zur Kompatibilitàt
-mit àlteren Anwendungen).
-
-<sect id="libc5-compile">Kann Debian verwendet werden um libc5-Programme
- zu übersetzen?
-
-<p>Ja. Installieren Sie die Pakete <package/libc5-altdev/ und <package/altgcc/
-(aus dem Abschnitt <tt>oldlibs</tt>). Sie können ein passendes
-libc5-kompiliertes <prgn/gcc/ und <prgn/g++/ im Verzeichnis
-<tt>/usr/i486-linuxlibc1/bin</tt> finden. Fügen Sie dies zu Ihrer
-$PATH-Variablen hinzu, um <prgn/make/ und andere Programme diese zuerst
-ausführen zu lassen.
-
-<p>Seien Sie sich darüber im Klaren, dass eine libc5-Umgebung nicht mehr
-voll von unseren anderen Paketen unterstützt wird.
-
<sect id="non-debian-programs">Wie soll ich ein nicht-Debian-Programm
installieren?







To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Helge Kreutzmann
30/06/2008 - 23:10 | Warnen spam
This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your
E-mail software does not support MIME-formatted messages.


Hallo Benjamin,
On Mon, Jun 30, 2008 at 10:47:39PM +0200, Benjamin Eckenfels wrote:
+Debian-Release-Managern aufgestellten Kriterien erfüllte. Diese Architektur



ggf. Debian-Release-Verwaltern?

-dürfen nicht in Konflikt stehen mit den Voraussetzungen des LSB Version 1.3.
+dürfen nicht in Konflikt stehen mit den Voraussetzungen der LSB Version 1.3.



dürfen nicht mit den Voraussetzungen der LSB Version 1.3 in Konflikt
stehen.


Viele Grüße

Helge

Dr. Helge Kreutzmann
Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
64bit GNU powered gpg signed mail preferred
Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/





To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact

Ähnliche fragen