debian-faq/de/contrib.sgml aktualisiert

08/07/2008 - 22:30 von Benjamin Eckenfels | Report spam



Hier mein Änderungen für die Quelldatei contrib.sgml der debian-faq.
Ein Patch liegt bei. Bitte gegenlesen und hochladen.

Eine Anmerkung: contrib.sgml war nicht veraltet (vielleicht bis auf den
Namen einer Website). Daher habe ich zunàchst nur Rechtschreib- und
Interpunktionsfehler behoben. Dann wurde mir klar, dass die Lesbarkeit
bei der ursprünglichen Übersetzung durch viele allzu direkte Übernahmen
aus dem Englischen gelitten hat. Daher sind die meisten Änderungen
stilistischer Natur. Ein paar Bandwurmsàtze habe allerdings auch ich
noch am Leben gelassen.

Grüße

Benjamin Eckenfels

OpenPGP
Key id: CF56E489
Key fingerprint = 386D CBE1 0833 4C12 2871 F51E 839D 18EF CF56 E489
Public Key: http://wwwkeys.de.pgp.net/pks/looku...;op=vindex


Index: de/contrib.sgml
=
de/contrib.sgml (Revision 5259)
+++ de/contrib.sgml (Arbeitskopie)
@@ -1,45 +1,44 @@
-<!-- Subversion revision of original English document "3548" -->
+<!-- Subversion revision of original English document "5259" -->
<chapt id="contributing">Zum Debian-Projekt beitragen

-<p><url name="Spenden" id="&debian-donation;">
-von Zeit (um neue Pakete zu entwickeln, alte Pakete zu betreuen
-oder um Benutzerunterstützung anzubieten), Ressourcen (um die FTP- und
-WWW-Archive zu spiegeln)
-und Geld (um neue Testsysteme zu kaufen, genau wie Hardware für die Archive)
-können dem Projekt helfen.</p>
+<p>Sie können verschiedene Dinge <url name="spenden" id="&debian-donation;">, um Debian zu helfen:
+Etwa Zeit, um neue Pakete zu entwickeln, alte Pakete zu betreuen
+oder Benutzer zu unterstützen; Ressourcen, um die FTP- und
+WWW-Archive zu spiegeln
+sowie Geld, um neue Testsysteme oder Hardware für die Archive zu kaufen.</p>

-<sect id="contrib">Wie kann ich ein Debian-Software-Entwickler werden?
+<sect id="contrib">Wie kann ich Debian-Software-Entwickler werden?

-<p>Die Entwicklung von Debian ist für alle offen und neue Benutzer mit den
-entsprechenden Fàhigkeiten und/oder dem Willen zu lernen, werden benötigt um
-existierende Pakete, welche von den vorherigen Paketbetreuer
-»aufgegeben« wurden, zu betreuen, um neue Pakete zu entwickeln und um Benutzer
+<p>Die Entwicklung von Debian ist für jedermann zugànglich. Neue Benutzer mit den
+entsprechenden Fàhigkeiten oder dem Willen zu lernen, werden benötigt, um
+verwaiste Pakete zu verwalten, die von ihren vorherigen Betreuern
+aufgegeben wurden sowie dazu, neue Pakete zu entwickeln und Benutzer
zu unterstützen.</p>

-<p>Die Beschreibung, wie man ein Debian-Entwickler wird, kann in der
-<url name="Neue Entwickler Ecke" id="http://www.debian.org/devel/join/ne...">
+<p>Die Beschreibung, wie man ein Debian-Entwickler wird, kann in
+<url name="Debians New-Maintainer Ecke" id="http://www.debian.org/devel/join/ne...">
auf der Debian-Webseite gefunden werden.</p>

<sect id="contribresources">Wie kann ich Ressourcen zum Debian-Projekt
- beisteuern?
+ beisteuern?

-<p>Da das Projekt versucht, einen erheblichen Teil von Software zu erstellen und
-leicht für alle zugànglich zu machen, werden Spiegel dringend benötigt.
-Es ist wünschenswert aber nicht unbedingt notwendig alle Debian-Archive zu
+<p>Da das Projekt versucht, eine erhebliche Menge an Software zusammenzustellen und
+diese leicht zugànglich zu machen, werden dringend Spiegel-Server benötigt.
+Es ist wünschenswert aber nicht unbedingt notwendig, alle Debian-Archive zu
spiegeln.
Bitte besuchen Sie die <url id="http://www.debian.org/mirror/size"
-name="Debian-Spiegelgröße">-Seite, um Informationen über den benötigten
-Plattenplatz zu bekommen.</p>
+name="Spiegel-Größe">-Seite, um Informationen über den benötigten
+Speicherplatz zu bekommen.</p>

<p>Der Großteil des Spiegelprozesses làuft automatisch mittels Skripten, ohne
menschliche Eingriffe zu erfordern.
-Allerdings treten ab und zu Störrungen auf bzw. es gibt Systemànderungen, die
+Allerdings treten ab und zu Störungen auf oder es gibt Systemànderungen, die
dann ein menschliches Eingreifen erfordern.</p>

-<p>Wenn Sie eine High-Speed-Verbindung zum Internet und die Ressourcen haben um
-alle oder einen Teil der Distribution zu spiegeln und gewillt sind, die
-benötigte Zeit zu investieren (oder jemanden finden) um das System regelmàßig
-zu warten, melden Sie sich bitte unter <email>debian-admin@lists.debian.org</email>.</p>
+<p>Wenn Sie über eine Breitband-Verbindung zum Internet verfügen, die Ressourcen haben, um
+die Distribution oder einen Teil davon zu spiegeln, gewillt sind, die
+benötigte Zeit zu investieren oder jemanden zu finden, der das System regelmàßig
+wartet, dann melden Sie sich bitte unter <email>debian-admin@lists.debian.org</email>.</p>

<sect id="supportingorganizations">Wie kann ich das Debian-Projekt finanziell
unterstützen?
@@ -56,13 +55,13 @@
Die Aufgabe der Organisation ist es, »Freie Software« zu entwickeln und zu
veröffentlichen.</p>

-<p>Unsere Ziele sind denen der FSF sehr àhnlich und wir ermutigen
+<p>Debians Ziele sind denen der FSF sehr àhnlich und wir ermutigen
Programmierer dazu, ihre Programme unter der »GNU General Public License« zu
veröffentlichen.
-Dadurch, dass wir ein Linux-System erstellen und verbreiten, das mit den
-technischen Einzelheiten von dem durch die FSF geplanten GNU-System abweicht,
-haben wir einen leicht anderen Fokus.
-Wir stehen noch immer mit der FSF in Verbindung und arbeiten zusammen, indem wir
+Allerdings setzen wir dadurch, dass wir ein Linux-System erstellen und verbreiten, welches sich in
+technischen Einzelheiten von dem GNU-System unterscheidet, wie es ursprünglich von der FSF entworfen wurde,
+einen etwas anderen Schwerpunkt.
+Dennoch stehen wir noch immer mit der FSF in Verbindung und arbeiten mit ihr zusammen, indem wir
Änderungen zu »GNU-Software« einsenden und unsere Benutzer bitten, für die FSF
und das »GNU-Projekt« zu spenden.</p>

@@ -76,10 +75,10 @@
auch den GNU C-Compiler, GNU-Emacs und viele der C-Laufzeit-Bibliotheken, welche
von allen Programmen des Systems genutzt werden.</p>

-<p>Die FSF machte die »Freie-Software« zu dem, was sie heute ist:
-sie haben die »General Public License« geschaffen, ein Großteil der
-Debian-Software ist unter dieser Lizenz erschienen, und sie gründeten das
-»GNU«-Projekt, um ein völlig freies Unix zu schaffen. Debian sollte als
-ein Nachkomme des GNU-Systems gelten.</p>
+<p>Die FSF hat die »Freie-Software« zu dem gemacht, was sie heute ist:
+Sie hat die »General Public License« geschaffen, eine Lizenz unter der ein Großteil der
+Debian-Software erschienen ist, und sie hat das
+»GNU«-Projekt gegründet, um ein völlig freies Unix zu schaffen. Debian sollte als
+ein Nachkomme des GNU-Systems angesehen werden.</p>

<p>Die FSF kann unter <url id="http://www.fsf.org/"> erreicht werden.</p>






To UNSUBSCRIBE, email to debian-l10n-german-REQUEST@lists.debian.org
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact listmaster@lists.debian.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Seidel
09/07/2008 - 01:00 | Warnen spam
On Tue, Jul 08, 2008 at 10:23:58PM +0200, Benjamin Eckenfels wrote:
Hier mein à„nderungen fà¼r die Quelldatei contrib.sgml der debian-faq.
Ein Patch liegt bei. Bitte gegenlesen und hochladen.



Prima! Ich habe es eingecheckt, bin aber noch nicht groß zum
Korrekturlesen gefunden.

Die aktuelle Datei findet sich hier:
http://www.debian.org/doc/FAQ/ch-co...ng.de.html

Danke für deine gute Arbeit,
Jens


To UNSUBSCRIBE, email to
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact

Ähnliche fragen