Debian: Frisches System: Upgrade 3.1 -> 4

02/09/2007 - 13:49 von Florian Lindner | Report spam
Hallo,
ich habe einen gemieteten Server der momentan unter Gentoo làuft. Bald werde
ich wahrscheinlich auf einen virtuellen Server und Debian wechseln.

Viele V-Server Angebote haben nur Debian 3.1 zur Auswahl.

Ist es problemlos möglich auf einem frisch installieren System von 3.1 auf 4
(stable) automatisiert upzugraden? Die Config-Dateien sind ja alle noch im
Urzustand, dahingehend sollte es also kein Problem geben.

Oder sollte man bei solchen VServer grundsàtzlich erstmal das komplette
System neu aufsetzen?

Wie groß sind allgemein die Unterschiede zwischen zwei verschiedenen Version
bei Debian?

Danke,

Florian
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Barth
02/09/2007 - 14:13 | Warnen spam
Florian Lindner wrote:
Ist es problemlos möglich auf einem frisch installieren System von 3.1 auf 4
(stable) automatisiert upzugraden? Die Config-Dateien sind ja alle noch im
Urzustand, dahingehend sollte es also kein Problem geben.



Der Upgrade ist im allgemeinen unkritisch.

Oder sollte man bei solchen VServer grundsàtzlich erstmal das komplette
System neu aufsetzen?

Wie groß sind allgemein die Unterschiede zwischen zwei verschiedenen Version
bei Debian?



Zu den Unterschieden gibt es die release notes. Bei vservern ist das
etwas kritisch, weil Du Deinen Kernel nicht kontrollierst - wenn die
mit kernel 2.4 laufen, ist das zumindest offiziell nicht unterstützt
(und eine Handvoll Anwendungen mit z.B. epoll haben dann auch echte
Probleme).

(Zur zweiten Frage: Ich würde keine Vserver mieten, sondern (in
Reihenfolge der Pràferenz) richtige Hardware, oder Xen oder UML - hm,
eigentlich würde ich heute nur noch richtige Hardware nehmen, und mein
eigenes Xen aufsetzen). Und ja, ich würde das System als erstes neu
aufsetzen - bei vserver sind dir aber die allermeisten Parameter eh'
entzogen, insoweit bringt es da wenig.)


Viele Grüße,
Andi

Ähnliche fragen