Debian GNU/Linux: Gnome füllt nicht den ganzen Bildschirm aus

12/08/2010 - 21:23 von Louis Noser | Report spam
Grüss Euch

Was muss ich wo einstellen, damit Debian den ganzen Bildschirm ausfüllt?

Ich habe kürzlich auf einer virtuellen Maschine (VM) Debian installiert.
Wenn ich die VM im Vollbildmodus betreiben möchte, füllt Debian nicht
den ganzen Bildschirm aus (breiter, schwarzer Rand).

Ich habe die Anleitung auf
http://debianforum.de/forum/viewtop...amp;&t”037
versucht durchzuspielen, aber ich krieg's einfach nicht auf die Reihe.

Die SubSection "Display" in xorg.conf gibt's bei mir nicht. Und wenn ich
gedit mit root-Rechten öffne, um die fehlende Sektion einzufügen, weiss
ich leider nicht, wie ich zur xorg.conf navigieren kann.

Ich bin Voll-Blut-Anfànger. Leider habe ich in Debian nur schon Probleme
mit dem Navigieren. Und Anleitung dazu habe ich nirgends gefunden, wo
ich auch was verstehen würde. Also wie der Verzeichnisbaum in Linux
aufgebaut ist und Ähnliches.

Also bitte nicht schimpfen.

Vielen Dank.

Grüsse
Louis
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Rachel
12/08/2010 - 22:02 | Warnen spam
Hallo und willkommen.

Eins vorweg: bei den Displayproblemen kann ich Dir leider nicht helfen.



Am 2010-08-12 21:23 schrieb Louis Noser:

Die SubSection "Display" in xorg.conf gibt's bei mir nicht. Und wenn ich
gedit mit root-Rechten öffne, um die fehlende Sektion einzufügen, weiss
ich leider nicht, wie ich zur xorg.conf navigieren kann.



Aktionen als root macht man vorzugsweise in der Konsole
(Terminalemulator, Komandozeile).

Da hat man als möglichen Editor vim zur Verfügung (mein Favorit). Der
ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man ihn mal kennt, ist er ganz ok.


Ich bin Voll-Blut-Anfànger. Leider habe ich in Debian nur schon Probleme
mit dem Navigieren. Und Anleitung dazu habe ich nirgends gefunden, wo
ich auch was verstehen würde. Also wie der Verzeichnisbaum in Linux
aufgebaut ist und Ähnliches.



Ok, dann steig ich da mal ein.

Grundsàtzlich hast Du ein einziges Wurzelverzeichnis ("/") - das Konzept
des Lauwerks wie unter Windows (C:\, D:\ etc.) gibt es hier nicht.

Unter / stehen dann die ganzen Systemverzeichnisse wie /bin, /sbin,
/usr, /home, /var etc. - und, ja genau, /etc ;-)

Dort rumnavigeren kannst Du mit cd /, cd /bin usw.

Unter /home liegt Dein Homeverzeichnis, wo die Benutzerdaten drinliegen,
also z. B. /home/louis etc.

Nàhere Details findest Du im File Hierarchy Standard:
http://www.pathname.com/fhs/ - hier wird Dir die komplette Struktur
erklàrt, was wo zu liegen hat und warum.


Also bitte nicht schimpfen.



Warum sollten wir?


Thomas

Ähnliche fragen