[Debian] Jessie Backports

07/09/2015 - 00:15 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe Debian Testing, derzeit Jessie/Stretch hier. Und u.a

| deb http://http.debian.net/debian jessie-backports main

in /etc/apt/sources.list. Wie auch in
<http://backports.debian.org/Instructions/> erwàhnt. Die ist aber nicht
verfügbar, dass ich auf

| http://ftp.ca.debian.org/debian/ jessie-backports main

umgestellt, was existiert. Ich hatte auch, um möglichst alles zu
erschlagen, mal

| http://http.debian.net/debian jessie-backports main contrib non-free

statt der oberen Zeilen. Was beim Problem aber offenbar keinen
Unterschied macht. Fast bei jedem Lauf - aber eben nicht immer - gibt es
Errors, die nicht genauer spezifiziert sind. Einfach "[Error]" am Ende
der Zeile. In der Regel kein Problem, Updates kommen trotzdem, wenn auch
nicht für die Backports. Ich habe beide Backport Zeilen (auch
gleich lautende deb-src) entfernt, ohne dass es eine Änderung gàbe.

Seit heute aber will er 403 MB installieren, was nicht normal ist, wenn
nicht nein Upgrade ansteht. Was nicht der Fall ist. Außerdem "#44
broken". Das Berechnen dessen dauert lànger als 5 Minuten. Hin und wieder
crasht aptitude auch mit "Ouch! Got SIGSEGV, dying.. Segmentation
fault".

aptitude selbst ist nicht kürzlich ausgetauscht worden. Beim letzten
erfolgreichen Update waren es im Wesentlichen systemd Teile.

Ich habe keine Ahnung, was da los ist. Hat jemand derzeit àhnliche
Probleme?
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Mehdorn Weber
07/09/2015 - 16:26 | Warnen spam
Hallo!

* Andreas Kohlbach :

In der Regel kein Problem, Updates kommen trotzdem, wenn auch
nicht für die Backports.



Dabei kann ich dir nicht helfen, ich habe Jessie nur ohne
Backports in Betrieb.

Seit heute aber will er 403 MB installieren, was nicht normal ist, wenn
nicht nein Upgrade ansteht. Was nicht der Fall ist.



Äh, doch <https://www.debian.org/News/2015/20150905>:
| Updated Debian 8: 8.2 released
| September 5th, 2015

Ich habe keine Ahnung, was da los ist. Hat jemand derzeit àhnliche
Probleme?



Nicht direkt, aber wenn der aptitude-Solver klemmt, gibt es
meist zwei brauchbare Möglichkeiten:

1. Entweder die Abhàngigkeiten manuell lösen.
Meist ist es nur eine Kleinigkeiten, an denen sich der Resolver
aber trotzdem verschluckt.

2. apt-get statt aptitude für das Upgrade versuchen.
Das hat einen anderen Resolver und ist seit einigen Debian-
Versionen (Lenny, Squeeze oder gar noch lànger?) bezüglich
Paketstatus kompatibel zu aptitude, d.h. man verliert schon
lange nicht mehr die Zuordnung zwischen automatisch/manuell
installiert.

Christoph

Hallo, es gibt einen Wasserstaubsauger "Delphin", kennt den irgendjemand?
Fuer einen Hinweis waere ich sehr dankbar. --
Delphine sind Meeressaeuger, keine Staubsauger.
(Werner Fendt, Hans Hess)

Ähnliche fragen