Debian: Nach Kernelupdate Skript starten

22/08/2009 - 18:07 von Wolfgang Becker | Report spam
Gibt es eine Möglichkeit bei Debian Testing dafür zu sorgen, daß
nachdem ein neuer Kernel installiert wurde automatisch ein Skript
ausgeführt wird? Mir ist beim Update per aptitude schon öfters
entgangen, daß ein neuer Kernel eingespielt wurde. Erst beim
nàchsten Reboot weißt ein nicht mehr startendes X darauf hin, daß
noch ein neues Nvidia-Modul zu bauen ist.

Am besten sollten alle zusàtzlichen Module gleich beim Kernelupdate
automatisch gebaut werden. Aber auch schon eine Hinweis "neuer
Kernel!" wàre nicht schlecht.

Tschüß,
Wolfgang
Wolfgang Becker *** eMail uafr@gmx.de *** http://uafr.freeshell.org/
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Joachim
22/08/2009 - 18:29 | Warnen spam
Am 22.08.2009 um 18:07 schrieb Wolfgang Becker:

Gibt es eine Möglichkeit bei Debian Testing dafür zu sorgen, daß
nachdem ein neuer Kernel installiert wurde automatisch ein Skript
ausgeführt wird?



Ja, einfach das Skript im Verzeichnis /etc/kernel/postinst.d/ ablegen.
Das postinst-Skript eines linux-image*-Paketes führt Skripte in diesem
Verzeichnis automatisch mittels run-parts(8) aus.

Mir ist beim Update per aptitude schon öfters
entgangen, daß ein neuer Kernel eingespielt wurde. Erst beim
nàchsten Reboot weißt ein nicht mehr startendes X darauf hin, daß
noch ein neues Nvidia-Modul zu bauen ist.

Am besten sollten alle zusàtzlichen Module gleich beim Kernelupdate
automatisch gebaut werden.



Ich weiß nicht, ob das so ohne weiteres geht, weil der neue Kernel zu
diesem Zeitpunkt noch nicht vollstàndig installiert ist. Außerdem ist
die dpkg-Statusdatenbank gesperrt, weil dpkg ja noch làuft.

Aber auch schon eine Hinweis "neuer Kernel!" wàre nicht schlecht.



Das ist sicherlich kein Problem.

Sven

Ähnliche fragen