Debian stable + Nvidia

28/10/2009 - 22:20 von Juergen F. Pennings | Report spam
Liebe Wissende, speziell Debianer,
mein derzeit stattfindender Umstieg von SuSE auf Debian stable macht
Fortschritte, aber auch Probleme, von denen ich die meisten durch
Internet-Recherche lösen kann, aber einige auch nicht. Vielleicht kann mir
hier aber auch jemand zu einem speziellen Problem weiterhelfen.
Ich installierte Debian stable auf einem Notebook (Fujitsu Esprimo Mobile
V6555), das einen Nvidia-Grafikprozessor (GeForce 8200M G) hat. Die Ausgabe
von lspci für die Grafik ist:
02:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation Device 086f (rev b1)
Im Internet finde ich nur wenige Informationen, wenn ich nach "nVidia
Corporation Device 086f (rev b1)" suche, und die dann auch noch
hauptsàchlich auf Italienisch, eine sehr schöne, für mich aber wenig
verstàndliche Sprache. Auch zu "GeForce 8200M G" + debian - Windows wird
nicht viel sinnenthaltendes angezeigt.
Mein Problem ist, dass ich keinerlei unterschiedliche Auflösungen einstellen
kann, die Auflösung ist fix bei 1024 x 768, obwohl der Monitor
physikalische 1280 x 800 Pixel hat. Das Bild ist dadurch naturgemàß nicht
optimal. Ich habe versucht, mittels nvidia-settings eine bessere
Einstellung zu erzielen (der proprietàre nvidia-Treiber ist installiert),
aber das führte dann nur dazu, dass die graphische Oberflàche gar nicht
mehr startete, bis ich die vorherige xorg.conf wieder
restaurierte. Deren wenig hilfreicher Inhalt ist unten angehàngt.
Weiß hier jemand, wie ich das Problem gelöst bekomme? Wenn ja, wàre ich über
die Antwort oder einen Hinweis auf funktionierende Instruktionen sehr
erfreut. Allerdings möchte ich möglichst nicht irgendwelche Dateien von
Nvidia selber laden und hier mit einem Skript installieren, wobei nach
jedem Kernelupdate diese Prozedur neu zu wiederholen ist, es sollte schon
ein originàres Debian-Paket sein.
Schöne Grüße vom Möhnesee

Jürgen


-
# xorg.conf (X.Org X Window System server configuration file)
#
# This file was generated by dexconf, the Debian X Configuration tool, using
# values from the debconf database.
#
# Edit this file with caution, and see the xorg.conf manual page.
# (Type "man xorg.conf" at the shell prompt.)
#
# This file is automatically updated on xserver-xorg package upgrades *only*
# if it has not been modified since the last upgrade of the xserver-xorg
# package.
#
# If you have edited this file but would like it to be automatically updated
# again, run the following command:
# sudo dpkg-reconfigure -phigh xserver-xorg

Section "InputDevice"
Identifier "Generic Keyboard"
Driver "kbd"
Option "XkbRules" "xorg"
Option "XkbModel" "pc105"
Option "XkbLayout" "de"
Option "XkbVariant" "nodeadkeys"
EndSection

Section "InputDevice"
Identifier "Configured Mouse"
Driver "mouse"
EndSection

Section "Device"
Identifier "Configured Video Device"
EndSection

Section "Monitor"
Identifier "Configured Monitor"
EndSection

Section "Screen"
Identifier "Default Screen"
Monitor "Configured Monitor"
EndSection
-
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Wichmann
29/10/2009 - 13:44 | Warnen spam
Juergen F. Pennings () schrieb:
Liebe Wissende, speziell Debianer,
mein derzeit stattfindender Umstieg von SuSE auf Debian stable macht
Fortschritte, aber auch Probleme, von denen ich die meisten durch
Internet-Recherche lösen kann, aber einige auch nicht. Vielleicht kann mir
hier aber auch jemand zu einem speziellen Problem weiterhelfen.
Ich installierte Debian stable auf einem Notebook (Fujitsu Esprimo Mobile
V6555), das einen Nvidia-Grafikprozessor (GeForce 8200M G) hat. Die Ausgabe
von lspci für die Grafik ist:
02:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation Device 086f (rev b1)
Im Internet finde ich nur wenige Informationen, wenn ich nach "nVidia
Corporation Device 086f (rev b1)" suche, und die dann auch noch
hauptsàchlich auf Italienisch, eine sehr schöne, für mich aber wenig
verstàndliche Sprache. Auch zu "GeForce 8200M G" + debian - Windows wird
nicht viel sinnenthaltendes angezeigt.
Mein Problem ist, dass ich keinerlei unterschiedliche Auflösungen einstellen
kann, die Auflösung ist fix bei 1024 x 768, obwohl der Monitor
physikalische 1280 x 800 Pixel hat. Das Bild ist dadurch naturgemàß nicht
optimal. Ich habe versucht, mittels nvidia-settings eine bessere
Einstellung zu erzielen (der proprietàre nvidia-Treiber ist installiert),
aber das führte dann nur dazu, dass die graphische Oberflàche gar nicht
mehr startete, bis ich die vorherige xorg.conf wieder
restaurierte. Deren wenig hilfreicher Inhalt ist unten angehàngt.
Weiß hier jemand, wie ich das Problem gelöst bekomme? Wenn ja, wàre ich über
die Antwort oder einen Hinweis auf funktionierende Instruktionen sehr
erfreut. Allerdings möchte ich möglichst nicht irgendwelche Dateien von
Nvidia selber laden und hier mit einem Skript installieren, wobei nach
jedem Kernelupdate diese Prozedur neu zu wiederholen ist, es sollte schon
ein originàres Debian-Paket sein.



Kannst du haben: Sofern du nicht gerade Kernels verwendest, die es in
der Haupt-Distro noch nicht gibt (von backports.org oder so), reicht

(sudo) apt-get install nvidia-glx

völlig aus. Debian hat für sowas nàmlich immer Module rumliegen :-)

Wenn du natürlich einen Kernel von backports benutzen musst, dann kann
ich dir nur sagen: Treiberinstallation ist bei Debian wesentlich
einfacher als bei SuSE: Als root:

apt-get install module-assistant
m-a prepare
m-a a-i nvidia

fertig. Aber gut, das müsstest du dann nach jedem Kernelupdate machen.

Da du deine xorg.conf in die Signatur geschrieben hast, wurde sie nicht
mitgequoted, daher kenne ich ihren Inhalt nicht... ich vermute jedoch,
dass du momentan den vesa-Treiber verwendest. Der kann nicht mehr als
1024x768. Vielleicht bringt ein Wechsel auf nv etwas, aber wirklich
sicher bin ich mir nur bei nvidia, zumal bei nv keine 3D-Beschleunigung
dabei ist.

Wenn du dann mal den Treiber gewechselt hast, kannst du mit

xrandr -q

herausfinden, was der so kann und mit der Tastenkombination Strg+KP_Plus
durch die diversen Modi durchscrollen. KP_Plus ist dabei das Plus auf
dem Nummernblock. Wenn du nur einen Nummernblock hast, der ins Alphabet
reingeschoben wurde, dann wirst du ihn wohl mal aktivieren müssen.

HTH,
Markus

Nur weil ein Genie nix reißt, muß ja nun nicht gleich jeder Idiot
pausieren... Bully hats ja auch geschafft.

Ähnliche fragen